Zum Inhalt springen
Inhalt

Bariton Samuel Zünd Der Grossmünster-Pfarrer in der «Trittligass-Ballade»

Es geht heiter zu und her bei der Aufnahme zum «SRF Musikwelle Brunch». Als Gast bei Roman Portmann singt Samuel Zünd zuerst ein Loblied auf den Frühling. Endlich ist der für seine Stimme «gefährliche» Winter vorbei – und mit dem Lenz beginnt die zweite Saison der neuen «Trittligass-Ballade».

Ein Mann mit Brille lehnt an einer Wand.
Legende: Samuel Zünd spielt in der «Trittligass-Ballade» einen Pfarrer und einen Beamten. SRF

Gesang, Theater und Cabaret sind Samuel Zünds Leidenschaften. Dass er ein Mann mit Humor ist, beweist er mit der Antwort auf die Frage, wie Bariton zu definieren sei. «Unten kein Ton, oben kein Ton, also ein Bariton», meint er herzhaft lachend. Damit stapelt er jedoch ziemlich tief, schliesslich meint «bari» voll und «tonus» Klang. Mit diesem vollen und tiefen Klang ist der 49-jährige Sänger seit drei Jahrzehnten erfolgreich unterwegs.

Pfarrer und Beamter

Im April geht die Neuauflage der «Trittligass-Ballade» aufgrund der starken Nachfrage in die zweite Runde. Samuel Zünd gehört auch 2018 wiederum zum Ensemble. Der Sänger und Schauspieler aus dem St. Galler Rheintal spielt zwei Rollen: den Grossmünster-Pfarrer und einen unangenehmen Deutschen, der als Beamter alles modernisieren will. «Ihn zu spielen macht mir unglaublich viel Spass», so Zünd.

Das «Trittligass»-Original lockte in den 1960er-Jahren Hunderte von Zuschauerinnen und Zuschauer ins Zürcher Oberdorf. Auf der Bühne stand die Crème de la crème der damaligen Schweizer Volksschauspielenden: Ruedi Walter, Margrit Rainer, Jörg Schneider, Ines Torelli, Inigo Gallo, Paul Bühlmann oder der damals erst 25-jährige Jürg Randegger.

Musik von früher mit Themen von heute

Im musikalischen Freilichttheater wurde mehr oder weniger liebenswürdig mit dem «reizenden Grossstädtchen» Zürich abgerechnet. Auch in der Neuauflage nimmt das «Trittligass»-Ensemble Zürcher Obrigkeiten und Ämter auf die Schippe.

«Vom Original haben wir die einzig die Musik übernommen», so Samuel Zünd. «Textlich orientieren wir uns an aktuellen Themen.» Beim Publikum kommt diese Mischung sehr gut an, was die grosse Nachfrage beweist. Für Samuel Zünd ist dieser Erfolg keine Überraschung. «Die ‹Trittligass-Ballade› ist ein sehr liebevolles Stück. Man verliebt sich sofort, wenn man es zum ersten Mal sieht.»

Samuel Zünd – der Vielbeschäftigte

Für den Altstätter ist die «Trittligass-Ballade» eines von vielen verschiedenen Projekten. Der Bariton mischt in mehreren sogenannten «close harmony»-Gesangsgruppen mit: The Sam Singers, swing4you! oder im Jazz-Vokalquartett The Voices.

Vor zwei Jahren spielte Samuel Zünd in Chur die Hauptrolle als Vico Torriani im Musical «Hotel Victoria». Hauptberuflich ist er Dozent an der Musikhochschule Zürich und der Musikschule Konservatorium Zürich.