André Rieu mag es kitschig

Wenn der niederländische Walzerkönig auf Tournee geht, packt er gleich Schloss Schönbrunn als Kulisse mit ein, oder er lässt Venedig auf der Bühne nachbauen. Für die einen der Höhepunkt an Kitsch, für Andre Rieu nicht schmalzig genug. Dabei bricht er sogar Rekorde.

Die Fassade des ehrwürdigen Schlosses Schönbrunn ist ganze 110 Meter lang. Somit ist André Rieus Kulisse die breiteste Konzertbühne der Welt. Ein Monstrum, das da auf der Bühne steht. Dabei ist Andre Rieu pingelig genau. Jedes Detail muss stimmen bis hin zu den Kostümen seines Orchesters, dem Meer an Plastikblumen und seinen akkurat drapierten Schmalzlocken.

Seine Konzerte sind eben mehr als nur ein musikalisches Vergnügen. Hier taucht das Publikum ein in ein Meer der Sinne. Im edlen Frack steht Andre Rieu selbst jeweils vor seinem Orchester und begeistert die Zuschauerschar mit seinem Spiel auf der exklusiven Stradivari. Rund 1.5 Millionen Franken musste er dereinst für das wertvolle Instrument hinblättern.

«  Die Geige ist die Verlängerung meines Körpers »

André Rieu

An seinen Konzerten darf gelacht, getanzt und geweint werden. Emotionen sind ihm wichtig. Deshalb trifft er genau den Geschmack der unterschiedlichsten Menschen unterschiedlichen Alters und Herkunft. Bei ihm schunkeln der Bankmanager und die Putzfrau Arm in Arm.

Wenn er die Geige nicht unter seinem Kinn spürt, fühlt sich André Rieu beinahe nackt. Dennoch ist die Stradivari nicht sein Lebensmittelpunkt.

Seine Frau könnte nämlich auch die teuerste Geige der Welt nicht ersetzen. Sie sorgt dafür dass es ihm gut geht. Mit ihr zusammen und seinen beiden Söhnen lebt er in Maastricht.

Jubiläumstournee 2015

Im Oktober 2014 wurde er 65 Jahren an. Seine derzeitige Tournee, für die er extra Klein-Venedig nachbauen liess, wird demnach eine Jubiläumstournee. Mit neuen Melodien, einer riesigen Show und vielen Highlights geht es wieder auf die Bühne.
Etwas ganz Grosses soll es werden. Für seine Konzerte in der Schweiz hat er sich etwas ganz Spezielles ausgedacht. Was genau es sein wird, will er aber noch nicht verraten.