Heino tauscht Enzian gegen Totenkopf

Was ist bloss mit dem deutschen Volksbarden Nummer eins los? Totenkopf-Ring am Finger, Nietenarmbänder am Handgelenk und lässige Boxer-Pose - so kannte man den platinblonden Enzian-Sänger bis dato nicht. Heino macht auf Rocker und landet damit einen seiner grössten Erfolge.

Video «Heinos rockendes Comeback» abspielen

Heinos rockendes Comeback

3:58 min, aus 10vor10 vom 8.2.2013

Heino auf Platz eins der deutschen Albumcharts - wer hätte das heute noch für möglich gehalten. Auch in der Schweiz stieg Heino mit seiner neuen CD «Mit freundlichen Grüssen» locker auf den siebten Platz ein. Dabei wollte er schon vor drei Jahren zurücktreten und  unternahm eine Abschiedstournee. Das Leben als Rentner war Heino dann aber doch zu fade.

Heinos Albumcover

Bildlegende: Grösster Erfolg «Mit freundlichen Grüssen» ist Heinos bisher einziges Album, das es auf Platz 1 der deutschen Hitparade schaffte. ZVG

Mit freundlichen Grüssen

Nun ist er also zurück -  und wie! Marktstrategisch hat Heino mit seinem neuen Album einen Volltreffer gelandet. Der Titel «Mit freundlichen Grüssen» mag noch etwas bieder und altbacken klingen. Was aber drinsteckt, ist so schräg, dass es bei - den vor allem jungen CD-Käufern - «voll cool» rüberkommt.

Heino interpretiert Songs von Nena, Rammstein oder den Ärzten auf seine ganz eigene Art und Weise. Dabei spricht er von «Volksliedern einer neuen Generation», was die ursprünglichen Interpreten so gar nicht goutieren. Dennoch verdienen sie als Urheber sogar noch mit an den CD-Verkäufen -  und diese lassen sich sehen.

Retourkutsche

Dass Heino nicht verstaub ist, bewies er schon 1989 mit einer Techno-Version seines Schlagers «Enzian». Damals waren die Kritiker alles andere als erfreut. Diesmal ist der Tenor durchwegs positiv. «Besser als das Original» oder «Gelungenes Experiment» hört man hier und dort.  Damit ist ihm als Senior der grösste Clou seiner gesamten Karriere gelungen. In Anbetracht dessen, dass Heino für andere oft als «Witzfigur» herhalten musste, sei ihm diese Retourkutsche von Herzen vergönnt.

Totenkopf statt Enzian

Totenkopf statt Enzian

In seinem neuen Outfit fühlt sich Heino sichtbar wohl. Seinen platinblonden Haaren und der dunklen Sonnenbrille bleibt er dennoch treu.

Sendung zu diesem Artikel