Älpler-Wunschkonzert

Bereits zum 23. Mal findet am 11. August das Älpler-Wunschkonzert auf dem Urnerboden am Klausenpass statt. Zu diesem von der SRF Musikwelle organisierten Anlass werden über 2000 Volksmusikfreunde, Älplerinnen und Älpler aus der ganzen Schweiz und aus dem benachbarten Ausland erwartet.

Die Bilder vom Urnerboden

Für Volksmusikfreunde, Älplerinnen und Älpler hat das Datum des Älpler-Wunschkonzerts den Status eines Feiertages erreicht. Hier werden nicht nur Grussbotschaften live über den Äther verbreitet, hier präsentiert sich die heutige, sehr lebendige Tradition der Älplerszene. Zudem treffen sich Volksmusikfreunde in den schönsten Sonntagsgewändern zum festlichen Höhepunkt der Sommersaison.

Ab 13.00 Uhr sorgt im Festzelt auf der grössten Schweizer Alp die Formation «Steibach-Buam» aus dem Ybrig für Unterhaltung. Mit dem Innerschweizer Trio ist für zünftige Stimmung und rassigeTanzmusik gesorgt.

In der Radio-Livesendung von SRF Musikwelle und Radio SRF 1spielen und singen ab 20 Uhr folgende Formationen:

    • Drei Musikanten mit weissen Hemden und dunkelroten Gilets mit ihren Instrumenten: zwei Schwyzerörgeli und ein Kontrabass.

      Bildlegende: Kapelle Echo vom Vitznauerstock. zvg

      Die Kapelle Echo vom Vitznauerstock

      Die Kapelle Echo vom Vitznauerstock tritt im typischen Innerschweizer Ländlerstil auf. Marcel, Alex und Sepp Küttel spielen am Älpler-Wunschkonzert zusammen mit Simon Lüthi. Neben runder, urchiger Handorgelmusik kommt auch das Schwyzerörgeli zum Zug.

    • Zwei Akkordeonspieler sitzen auf Strohballen. Hinten ihnen stehen zwei weitere Musiker, einer mit Keyboard, der andere mit Kontrabass.

      Bildlegende: Die Kapelle Chaschtehöckler aus dem Appenzell-Innerrhodischen Brülisau. zvg

      Chaschtehöckler

      Für Klänge im Appenzeller Stil sorgen die Chaschtehöckler. Das Quartett besteht aus vier ehemaligen Schulfreunden aus Brülisau, die vorwiegend mit Handorgel, Hackbrett, Klavier und Kontrabass auftreten. Zur Abwechslung erklingt auch einmal ein Stimmungslied.

    • Die sechsköpfige Jodelfamilie in Trachten als Gruppe unter einem Baum.

      Bildlegende: Bäichle Jodlerfamilie. zvg

      Bäichle Jodlerfamilie

      Die Bäichle Jodlerfamilie aus dem luzernischen Escholzmatt hat in ihrem Repertoire vorwiegend alte, überlieferte Lieder. Dazu gehören Melodien, welche sie von ihren Eltern und vor allem von ihrem Grosi kennen.

Feiern bis zum Sonnenaufgang

Nach der Direktübertragung des Älpler-Wunschkonzertes um 22.00 Uhr ist das grosse Älplerfest noch lange nicht zu Ende. Die Nacht wird lang – erfahrungsgemäss dauert das Fest bis in die frühen Morgenstunden. Bei brodelnder Stimmung im Festzelt und rassiger Tanzmusik ist die Festwirtschaft gefordert bis zum Letzten.

Mit dem Älplerwunschkonzert wurde vor über 20 Jahren ein volkstümlicher Anlass lanciert, der mittlerweile zum Höhepunkt der Älplersaison und festem Bestandteil des Sommerprogramms von Schweizer Radio SRF geworden ist.

Sendung zu diesem Artikel