Zum Inhalt springen

Volksmusik Donnawedda! Bei Voxxclub geht die Post ab

Neue Volksmusik nennen Voxxclub ihre wilden, lässigen und fetzigen Songs. Auf dem vierten Album «Donnawedda» verbreitet die Gruppe mit 14 neuen Songs wiederum Partylaune. Mit Christian aus Hasliberg und Stefan aus Basel leben zwei Schweizer ihren überschäumenden Spass an der Musik bei Voxxclub aus.

Legende: Audio «Von der Bierbank auf die Bühne» – die Anfänge von Voxxclub abspielen.
0:51 min, aus Hit-Welle vom 06.01.2018.

Die Geschichte von Voxxclub beginnt 2012 in einer Münchner Wohngemeinschaft. Dort wird oft bis in die frühen Morgenstunden lauthals gesungen und gefeiert. Die legendären Sessions gipfeln später in ein A-capella-Konzert. Spass, Freundschaft und natürlich gute Musik stehen bei Voxxclub von Anfang an im Mittelpunkt.

Vom Musical zu 100 Prozent Volksmusik

«Volksmusik ist keine staubige Angelegenheit», sind sich Christian und Stefan einig. Sie lasse sich auch zeitgemäss und modern interpretieren. Mit Musik in Kontakt gekommen sind beide schon in ihrer Kindheit. Christian spielte als Bub Schwyzerörgeli, Stefan sang in der Knabenkantorei Basel und spielte Bratsche. Später lernten sie sich während einer Musical-Ausbildung kennen. Aus dieser Freundschaft heraus entwickelte sich schliesslich Voxxclub.

Heimat ist kein Ort, Heimat ist ein Gefühl.
Autor: Aufdruck auf Stefans Sweater

Als Schweizer fühlen sich Christian und Stefan unter ihren deutschen Kollegen rundum wohl. «Wir beweisen ihnen immer wieder, dass wir als Schweizer auch ziemlich auf Zack sind.» Ein kleines Stück Schweiz enthält auch das vierte Voxxclub-Album «Donnawedda» mit dem Lied «Heimweh» von Plüsch. «100 Prozent Volksmusik» verspricht der Stempel auf dem CD-Cover.

Voxxclub auf Samba-Tour

Einen eindrücklichen Auftritt erlebte Voxxclub vorletztes Jahr im brasilianischen Blumenau anlässlich des zweitgrössten Oktoberfests der Welt. «Das war unglaublich», meinen Christian und Stefan einhellig. «Wir wurden dort als Superstars empfangen und ständig von Security-Leuten begleitet. Jeden Abend waren 16'000 Menschen in der Halle. Sogar unser ‹Rock me› konnte das Publikum auswendig singen.»

Auf solch überwältigende Erlebnisse, darf eine weitere Samba-Tour ruhig folgen. Doch vorerst führt die «Donnawedda»-Tour die fünf temperamentvollen Sänger und Musiker durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Schweizer Fans dürfen sich 2018 auf Konzerte in Wetzikon, Klosters und Flumserberg freuen.