Johannes Schmid-Kunz tanzt auf mehreren Bühnen

Er möchte gerne mit Doppelnamen angesprochen werden – darauf besteht Johannes Schmid-Kunz. Seine Haltung widerspiegelt sich auch in seinem Schaffen. Der Musiker und Eventmanager aus Bubikon spielt gleich mehrere Instrumente und organisiert sowohl Stubeten und Tanzanlässe als auch Kreuzfahrten.

Mann im Sendestudio der SRF Musikwelle.

Bildlegende: Der Vater dreier Kinder ist ein begeisterter Familienmensch. SRF

Alles hat mit einer Blockflöte im Kinderbett begonnen. Inzwischen sind mehrere Instrumente hinzugekommen, erklärt der Bubikoner Johannes Schmid-Kunz. Von sich reden macht der umtriebige Musiker vor allem mit Volksmusikevents wie die Stubete am See in Zürich oder das Alpentöne-Festival in Altdorf, sowie mit Tanzanlässen und Reisen für die Schweizerische Trachtenvereinigung. Im Moment liegt das Dossier Unspunnenfest zuoberst auf seinem Schreibtisch und seinem Notenpult.

Aus Leidenschaft wird Beruf

Reisen, Geschichte und fremde Kulturen sind Johannes Schmid-Kunz Leidenschaft. Diese Leidenschaft hat er zu seinem Beruf gemacht. er hat Geschichte studiert und er organisiert jährlich für die Schweizerische Trachtenvereinigung eine Reise. Oft sind es Flusskreuzfahrten.

Dieses Jahr war es eine Kubareise. Aus dieser ist Schmid-Kunz soeben zurückgekehrt. «Es war unglaublich beeindruckend», schwärmt er über die Zeit in der Karibik. Man lernt, wie man glücklich sein kann, auch wenn man nur wenig besitzt. Auch die Musik Kubas fasziniert Schmid-Kunz. Es gibt überall Musik, oft auch spontan. Und dazu werde immer getanzt.

Tänzer im Herzen

Johannes Schmid-Kunz hat in Kuba auch sein Tanzbein geschwungen. Normalerweise macht er das in der Schweiz, als Volkstanzleiter. Volkstanz, eine Kultur, die er liebt und nicht missen möchte. Als Geschäftsführer der Schweizerischen Trachtenvereinigung ist er im Moment mit den Vorbereitungen fürs Unspunnenfest 2017 beschäftigt.

Er freut sich auf den tänzerischen Höhepunkt, den grossen Tanzanlass in der Arena, bei welchem er als Geiger im Einsatz sein wird. Dass er für diese Volkstänzer zum Tanz aufspielen darf, ist für ihn eine grosse Ehre.

«  Es ist ein schönes Erlebnis, wenn rund 2500 Volkstänzer miteinander in einer Arena tanzen. »

Johannes Schmid-Kunz

Die Familie ist Schmid-Kunz' Ruhepol. Er hat sich intensiv um die drei Kinder gekümmert, als sie noch klein waren. Seine Frau Nina hält ihm den Rücken frei. Sie haben sich angewöhnt, dass ein Abend pro Monat nur ihnen zwei allein gehört – eine gute Strategie um gemeinsam glücklich zu sein.

Sendung zu diesem Artikel