Musikalische Collage mit Panflöte, Alphorn und Schwyzerörgeli

Seit 10 Jahren bietet das «AlpPan Duo» die einzigartige Kombination der beiden Instrumente Panflöte und Alphorn. Auf ihrer neuen CD «Collage» wird das Duo bei einigen Titeln auch von Schwyzerörgeli-Klängen ergänzt.

Offizielles Pressefoto vom AlpPan Duo: Käthi Kaufmann mit der Panflöte und Kurt Ott mit dem Alphorn.

Bildlegende: Käthi Kaufmann und Kurt Ott bilden das AlpPan Duo. alppan.ch

Schon die Kombination der beiden Instrumente Panflöte und Alphorn ist sehr speziell und wohl auch einzigartig. Auf ihrer bereits sechsten CD zeigen Käthi Kaufmann (Panflöte) und Kurt Ott (Alphorn) jetzt auch, dass ihre Musik auch mit weiteren Instrumenten harmoniert.

Eine Panflöte liegt quer über einem Alphorn auf dem Cover zum Album «Collage» vom AlpPan Duo.

Bildlegende: CD-Cover «Collage» alppan.ch

Als musikalische Gäste auf der Produktion «Collage» sind das Walliser Schwyzerörgeliquartett «Nid zem lose» wie auch das Duo Thürler-Mosimann gemeinsam mit dem «AlpPan Duo» zu hören.

Aus Harmonie wurde Liebe

Seit 2003 tritt das «AlpPan Duo» gemeinsam auf. Immer wieder spannen sie auch an ihren Konzerten im In- und Ausland mit anderen Formationen oder Solistinnen und Solisten zusammen. Kennen gelernt haben sich Käthi Kaufmann und Kurt Ott anlässlich eines gemeinsamen Fernsehauftritts. Bald war die Idee geboren, ihre beiden Instrumente erstmals zu einem Duo zu vereinen. Aus dieser Idee entstand ihr erfolgreiches «AlpPan Duo» - und aus der musikalischen Harmonie wurde auch bald Liebe. Heute sind Käthi Kaufmann und Kurt Ott nicht nur gemeinsam auf der Bühne anzutreffen, sondern auch privat als Ehepaar unterwegs.

Bekannte Melodien

Die neue CD «Collage» ist auch eine Jubiläums-Produktion «10 Jahre AlpPan Duo». Und so bietet diese CD denn auch eine Art Musikcollage oder Querschnitt ihres 10jährigen Schaffens. Dabei setzt das Duo erneut auf viele bekannte Gassenhauer aus Film, Pop, Schlager und Volksmusik. So reicht die Titelpalette vom «Feuer der Sehnsucht» über «Amazing Grace» bis zu «Alls was bruuchsch uf der Wält».

SRF Musikwelle-Redaktor Sämi Studer hat sich die neue CD angehört und wollte von Käthi Kaufmann vom «AlpPan Duo» wissen, warum vorwiegend bekannte Melodien interpretiert werden. Dieses Gespräch gibt es mit zwei Beispielen ab der neuen CD in der Sendung Potzmusig zu hören.

Video «AlpPan Duo» abspielen

AlpPan Duo

2:54 min, aus Hopp de Bäse! vom 12.12.2009