Zum Inhalt springen

8x15. Finger Finger: «Crazy Dudes» wäre eine grobe Untertreibung

Anders. Sie sind anders. Und ich finde «anders» gut. Tim Wettstein und Lorenz Bachofner vom Sextett «Finger Finger». Beide die gleiche Frise - bissl länger und fest nach hinten geklebt. Beide in Schwarz. Und dann jassen sie Sprüche raus, da kullern dir schier die Augen aus'm Kopf.

Video: Adrian Spring, SRF Virus

Unsere Devise? Wir fahren einfach mal Vollgas in eine Wand rein. Dann drücken wir nochmals ein bisschen aufs Gas und schauen, ob die Wand rumpelt, ob da was geht.
Wir sind fast wie ein Unternehmen. Mit dubioser Struktur. Wir haben keinen Frontmann. Dass unsere Gesicher hier sind, ist Zufall. Es könnten auch andere sein.
Was wir uns für die Zukunft der Band wünschen? Wichtig ist, dass über die Zukunft nie Klarheit besteht. Dass wir immer in diesem Moment, in dem wir grad sind, rausfinden: Was wollen wir jetzt? Und dass du nicht rausfindest wer du bist, weil den gibt es gar nicht.

«Finger Finger» spielen am Samstag, 17. Oktober an unserem Virus-Konzertabend 8x15. im Salzhaus Brugg. Und wenn die «crazy Dudes» so auf der Bühne sind, wie sie Sprüche rausklöpfen: Dann ruf ich laut HELL YES und tanz mich schon mal warm.