Kino 2015: Hollywood recyclet sich selbst

Wir schreiben das Jahr 2015 und Hollywood präsentiert sich so ideenlos wie schon lange nicht mehr. So ziemlich alles, was recycelt werden kann, wird 2015 recycelt. Neben Superhelden-Geschichten, wird das Blockbuster Kinojahr hauptsächlich von Sequels und Reboots dominiert.

Mann und Frau mit geilem Auto im Wald. Sie wirken verloren. Ein seltsames Vehikel ist kaputt.

Bildlegende: Szene aus Jurassic World (2015) Der erste Teil von «Jurassic Park» erschien 1993. Official

Neben Superhelden-Geschichten wie «The Avengers: Age of Ultron», «Ant-Man» und «The Fantastic Four» wird das Blockbuster Kinojahr hautpsächlich von Sequels dominiert: «Fast & Furious 7», «Pitch Perfect 2», «Ted 2», «The Hunger Games: Mockingjay Part 2», oder auch «James Bond: Spectre». Das Jahr ist aber vor allem geprägt von totgeglaubten Franchisen, die Hollywood nur allzugerne wiederauferstehen lässt: «Star Wars: The Force Awakens», «Terminator: Genisys», «Jurassic World» oder auch «Cinderella».

Pixar ist zurück! Und dies gleich mit 2 neuen Original-Filmen: In «Inside Out» geht es um die menschlichen Emotionen und «The Good Dinosaur» erzählt von der Freundschaft eines Dinosauriers und eines kleinen Jungen. Die Massen in die Kinos locken werden aber sicher auch die kleinen gelben «Minions», welche nun ihren eigenen Film erhalten und dann geben auch noch Charlie Brown und Snoopy ihr Comeback, in einem computeranimierten Reboot von den «Peanuts». Grosses Hit-Potenzial dürfte aber auch die französische Animationsfilm der Geschichte von «Le Petit Prince» werden.

Die Weichen für die Juwelen des Kino-Jahres werden zwar erst an den Film Festivals in Sundance und Cannes gestellt, aber natürlich gibt es bereits schon jetzt genug Filme auf die wir uns übermässig freuen. Zum Beispiel die mit Drogen vollgepumpte Krimi-Komödie «Inherent Vice» von Meister-Regisseur Paul Thomas Anderson. Ein Arthouse-Feuerwerk dürfte der iranische schwarz-weiss Vampir-Film «A Girl Walks Home Alone At Night» werden. Und natürlich ist auch der Schweizer Film im neuen Jahr am Start, unter anderem mit dem sackstarken Drama «Chrieg», welches von schwererziehbaren Jugendlichen in einem Alpen-Camp erzählt.