Zum Inhalt springen

Atlas St. Gallen kann mehr als Bratwurst ohne Senf

Openair St. Gallen. Hopp San Gallä, füre mit em Ballä. Und: Bratwurst ohne Senf ist fix. So viel wissen auch wir Nicht-Ostschweizer von St. Gallen. Die Stadt kann aber mehr. Andi Rohrer zeigt seine Lieblinge aus der Heimat.

Dieses Wochenende steppen 30'000 Kläuse im Sittertobel: Halli Galli und geile Mucke am Openair St. Gallen, Link öffnet in einem neuen Fenster. Das Festival ist bekannt - aber was wissen wir eigentlich sonst von der Stadt? Hä? Nix. Darum haben wir Andi Rohrer am Start - St. Gallen ist seine Hood.

Vor dem Sturm auf dem Openairgelände. Die Frisur hält (so mittel).

SAM_0211

Fein mampfen. Kann man in St. Gallen. Oh ja, kann man.

Focacceria | Focaccias vom Allerfeinsten. Andi: «Das sind nicht einfach Sandwitches, sondern die kann man selber zusammenstellen. Die Focacceria, Link öffnet in einem neuen Fenster ist am Openair St. Gallen - mit Abstand der beste Foodstand.»

Brot kannste wählen. Fleisch & Käse auch. Und next Level: vegane Focaccia.

18864344069_c402c34f28_o-2

Kafi Franz | Von der Suppe bis zur Torte. Andi: «Im Kafi Franz, Link öffnet in einem neuen Fenster ist alles hausgemacht. Biz wie Zuhause. Aber besser.»

Ich will noch Kuchen mitnehmen, sagte er. Die sind überirdisch da, sagte er.

SAM_0105

Stickerei | Berühmt für die Hamburger. Im Cafe Bar Restaurant Stickerei, Link öffnet in einem neuen Fenster sind die Burger handgemacht, es gibt wöchentliche Kreationen und Konzerte.

Hogar Español | Das Spanische Klubhaus Hogar Español, Link öffnet in einem neuen Fenster ist in Sachen Preis-/Leistung schlicht unschlagbar – beim Essen und Trinken.

Was zum Schlürfen: Lecker schmecker trinken ahoi

OYA Bar | Das OYA, Link öffnet in einem neuen Fenster ist eine Bar und ein Kafé mit nordischen Spezialitäten.

Palace | Im Palace, Link öffnet in einem neuen Fenster gibt's ein handverlesenes Programm im ehemaligen Kinosaal.

«Hey lug, dort ist der Bahnhof. Dort das Kloster. Das isch St. Galle.»

1

Grabenhalle | Die Grabenhalle, Link öffnet in einem neuen Fenster ist schlicht DIE Live-Venue in St.Gallen. Alle Stilrichtungen vorhanden.

Rock Story | Die Rock Story Bar, Link öffnet in einem neuen Fenster ist die erste Adresse für Bier aus aller Welt, Rock’n’Roll und Fussball.

Einkehren in der alten Heimat ist der Plausch.

25

Die Drei Weihern. Oder der Ort, wo viele erste Male passieren.

Drei Weihern | Die Naturweiher Drei Weihern, Link öffnet in einem neuen Fenster sind wunderprächtig zum Plantschen und Hängen. Andi: «Hier passieren viele erste Male. Erste Male von allen möglichen Dingen.»

Das erste Mal auf dem Dreimeter sitzen.

SAM_0185

Sich Tinte unter die Haut jassen kann man prima in St. Gallen

Spider Fever Tattoo | Andi: «In St. Gallen gibt es mehr gute Tätowierer als du denkst. Drei davon arbeiten im Spider Fever Tattoo, Link öffnet in einem neuen Fenster

Das ist Ralf. Mit der roten Kappe. Bei ihm hat Andi alle Tätowierungen gemacht. Alle.

16

Skin Deep Art | Old School, New School, Japanisch, Maori, Realistic oder Fine Line. Gibt's bei Skin Deep Art, Link öffnet in einem neuen Fenster alles.

On Point Tattoo Studio | Klein und fein. Und mit farbigen Wänden. Das ist das On Point, Link öffnet in einem neuen Fenster.

Shop. Shop. Shopping. Kauf dich glücklich.

Einstoffen | Andi: «Akris kennt jedes Kind. Viel wichtiger für mich: Einstoffen, Link öffnet in einem neuen Fenster. Die machen einfache Hemden und grossartige Brillen aus Holz oder Stein. Muss man gesehen haben.»

Einstoffen: Hut ab. Äh Brille auf. 08/15 deine Mutter.

20

Moho | Andi: «Wenn Skinny Jeans in St.Gallen, dann von Moho, Link öffnet in einem neuen Fenster

Klang und Kleid | Der Kult-Laden in der ausrangierten Tankstelle! Im Klang und Kleid, Link öffnet in einem neuen Fenster gibt’s alles in Sachen Rock’n’Roll.

St. Gallen kann auch Musik. Jep.

Stahlberger | Andi: «Klar, oder?» Mehr braucht's bei Stahlberger, Link öffnet in einem neuen Fenster nicht zu sagen.

Loreley & Me | Loreley & Me, Link öffnet in einem neuen Fenster haben in den Gassen von St. Gallen angefangen als Strassenmusiker.

Neil ist das «Me» von der Band. Und besingt auf dem Einmeter unser Video.

SAM_0174

Yes I'm very tired now | Das Solo-Projekt von Junes Sänger Marc Frischknecht. Traurig wie St.Gallen halt. Das ist Yes I'm very tired now, Link öffnet in einem neuen Fenster.

i.explode.i | Drei alte Ostschweizer Hardcorebuben aus diversen Bands haben sich hier zusammengetan. Andi: «i.explode.i, Link öffnet in einem neuen Fenster haut richtig gut rein!»

YUN | Kalte Hand & Natasha Waters zusammen mit Missue. YUN, Link öffnet in einem neuen Fenster ist eine St.Galler Elektro-Supergroup!

Danke Andi! Und: ein grosses Messi an euch, liebe St. Galler, für die grossartigen Tipps. (Schau unten) Wir könnten damit jetzt sofort ein Buch schreiben.

Uepa liebe San Gallär! Wir drehen diesen Donnerstag mit Andi Rohrer ein Video in eurer Hood. Rückt mal die Insider-Tipps...

Posted by SRF Virus, Link öffnet in einem neuen Fenster on Dienstag, 16. Juni 2015, Link öffnet in einem neuen Fenster

Wir sehen uns am Openair St. Gallen! SRF Virus ist mit euch am Festival und liefert dir alle Bilder, Interviews und Geschichten aus der OASG-Welt hier!

Die Reise geht weiter... next stop: Frauenfeld.

Nächste Woche sind wir in der Thurgauer Metropole auf der Suche nach den Hotspots! Wo geht ihr hin zum Bier zwitschern, abschalten, fein mampfen, geilo Kleider kaufen und überhaupt... was tut man denn in Frauenfeld so? Sagt es uns unten im Kommentarfeld!

Frauenfeld-Foto

6 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.