Zum Inhalt springen

Bounce Tommy, Dez und CBN – die Champions League des CH-Rap

Wenn man nur noch Play drücken muss bei einem neuen Album von Tommy Vercetti, Dezmond Dez und CBN, dann ist das für CH-Rap-Lovers wie Real Madrid gegen Manchester City für Fussball-Fans – beste Unterhaltung ist garantiert!

Eldorado FM
Legende: ZVG

Zwar wird das Rad nicht neu erfunden, aber es passiert garantiert, was man sich erhofft. Ein Staunen, ein Lachen, ein anerkennendes Nicken und streckenweise grösstmögliche Glückseligkeit für das CH-Rap-Herz ist die neue Scheibe von Tommy Vercetti, Dezmond Dez und CBN.

Klar haben sich die drei alle selber einen Namen gemacht, bekannt wurden die drei aber vor allem in der Combo Eldorado FM. Einige Mixtapes, mehrere Alben – ob mit der Gang oder alleine, bestaunenswerte Cypherauftritte, Link öffnet in einem neuen Fenster beweisen das. Tommy, Dez und CBN wissen wie der Karren läuft und haben – neben unzähligen privaten Projekten und Duties im Privatleben, kurzerhand ein Album zu dritt aufgenommen. Zwar ist Manillio dieses Mal nicht dabei, aber trotzdem bleibt Real Madrid Real Madrid – auch ohne Cristiano.

So spannend wie ein Fussballspiel

Anpfiff. Erste Minute, man ist schon voll drin! Das «Penelope Intro» zeigt schon mal ordentlich, wo es lang geht: «Ich han de Style uf 110, min Flow uf 120, mis Gsicht uf 130, dini Crew die isch mir gliich». Mit einem Weitschuss an den Pfosten also schon mal markiert, wer die Hausherren sind.

Und im gleichen Stil geht es weiter: Verschnörkelt, kreativ, immer für einen Wow-Effekt gut. «EFM – Zyklope im Blindeheim», wieder ein schöner Tunnelschieber von Dez: «Karma-Konte Millionär, s’Läbe wär no geil wenns es Video wär» – Übersteiger und drei Verteidiger geraucht. Ich bin glücklich und höre das Intro, «D’Reis nach Rom», «Fomo» oder «Tina».

Wie in jedem Fussballspiel gibt es aber auch Momente, in denen man beruhigt zum Kühlschrank gehen kann. Die gibt es auch auf «Kaspar Melchior Balthasar». Und das ist dann, wenn der Ball langsam von Spieler zu Spieler geschoben wird; zum Beispiel bei den ein, zwei jazzigen Momenten wie im dem Song «Konfetti» oder mit der heruntergeschraubten Hook auf «Note i Bündel».

Am Rand: Jungs wir wissen, dass ihr viel gelesen habt. Ab und an kommt man sich als Hörer etwas dumm oder ungebildet vor, wenn man die oft superkryptischen Referenzen nicht versteht. Aber so machen das die Ronaldos, Messis und Ibrahimovics halt: Sie zeigen, was sie können und das ist gut so!

Ich als Fan gehe nach dem intensiv-emotionalen Durchören überaus zufrieden unter die Decke und schlafe ein ohne, dass ich meine Zeit zurückhaben möchte. Zwar habe ich kein geschichtsträchtiges 5:4 gewittnessed, dafür ein radikal unterhaltendes 2:2 zwischen Real und Manchester.