KMN Gang: von 0 auf 64 Millionen YouTube-Klicks

Die Zahlen sprechen Bände: Miami Yacines «Kokaina» hat über 64 Millionen, Azets «Fastlife» über 21 Millionen und Zunas «Guck Mama» in fünf Tagen 1.5 Millionen YouTube-Klicks eingefahren. Eigentlich fast unvorstellbar. Wer sind diese Rapper, die zusammen zur KMN Gang gehören, überhaupt?

KMN sind eine Rap-Crew aus Dresden, Deutschland. Noch nie hat eine Gang aus dem Osten so hohe Polarisierungs-Welle gemacht wie Zuna, Azet, Nash und Miami Yacine.

Die Themen und Inhalte ihres Strassenraps sind zwar nicht neu, aber anders inszeniert. Kriminelle Machenschaften verpackt in Arroganz, Verzweiflung und Wut. Melodiöser Rap und Autotune-Singsang wird über musikalische Trenderscheinungen wie Afrobeat oder Dancehall in Ferieninselromatik gelegt. So wie wir dies aus Frankreich oder seit dem letzten Jahr auch von Bonez MC und RAF Camora aus Deutschland kennen.

Wer den Sound rollen lässt, sich nicht konzentriert, die spezielle Wortwahl aber dennoch registriert und sich gehen lässt, fühlt sich viel mehr bei den Franzosen PNL oder MHD, als bei den Deutschen Bushido oder Fler. Ihren ersten deutschlandweiten Achtungserfolg konnte die Gang 2015 mit Zunas «Fuck The Police» verzeichnen.

Started from the bottom…

Von abgefuckten Auftritten mit Texthängern im Jugendzentrum über Namenswechsel der Mitglieder und unfreiwilligen Urlauben hinter schwedischen Gardinen bis zum millionenfach geklickten Vertreter der neuen Strassenrap-Generation. Freunde und Einflüsse kamen, Freunde und Einflüsse gingen. Nun hat die KMN Gang deutschem Rap ihren Stempel aufgedrückt. Im Moment ist dieser Stempel nicht mehr wegzudenken.

Was mit dem Traum begann, mit professioneller Rap-Musik aus den dunklen Ostdresdner Plattenbauten ohne Wasseranschluss zu entkommen und von Scheinwerferlichtkegeln des Deutschrap erfasst zu werden, endet heute mit dem Statement: Now they here!

KMN

Die Rapper Azet, Nash, Zuna und Miami Yacine bilden die KMN Gang aus Dresden. Ihr Sound ist unverkennbar und vor allem die jungen Kids der Strasse feiern die Gang mehr als alles andere.