Zum Inhalt springen

CH-Song Sooma aus Zürich machen richtig guten Garage-Rock

Guter Garage-Rock und erst noch aus der Schweiz: das sind Sooma. Die Zürcher Yannick Consaël (Vocals und Gitarre), Fidel Aeberli (Drums) und Stefan Jocic (Bass) machen düsteren Sound, der mit einer geballten Ladung Energie durch den Körper strömt.

Teenies aus den 90ern hatten Nirvana, Teenies heute haben Yung Hurn. Aber auch wenn sich Garage-Rock heutzutage eher in die Nische der Musikwelt zurückgezogen hat: Er ist noch da. Und dabei kommen immer noch neue, richtig gute Bands empor. Ein Beispiel dafür ist die junge Band Sooma, Link öffnet in einem neuen Fenster aus Zürich. 2014 zusammengefunden, haben sie letzten November ihre gleichnamige Debüt-LP «Sooma» rausgehauen. Darauf finden sich Songs wie «Belgrade». Hier gibt es harte Gittarenriffs, es wird richtig auf die Drums gehauen und alles durch einen dröhnenden Bass begleitet, der dich mit Adrenalin vollpumpt. Die raue, kratzige Stimme von Sänger Yannick Consaël lässt Referenzen zu Bands wie Arctic Monkeys , Link öffnet in einem neuen Fensterziehen, was dem Ganzen eine Nuance Leichtigkeit verschafft.

Alles andere als simpler Abklatsch

Es ist, als ob «Belgrade» deine Haare verwuschelt, dir ein ausgewaschenes Flanellhemd sowie Stiefel überstülpt und dich damit zurück in die 90er katapultiert. Offensichtlich ist das Trio von Grössen wie Nirvana, Link öffnet in einem neuen Fenster oder Queen of The Stone Age , Link öffnet in einem neuen Fensterinspiriert. Aber Sooma sind alles andere als simpler Abklatsch. Hier haben sich drei Jungs zusammengeschlossen, die mit einer aussergewöhnlichen Frische an die Sache herangehen und Schweizer Alternative-Rock ein neues Gesicht verleihen.

CH-Song der Woche

CH-Song der Woche

Jede Woche küren wir einen Schweizer Song zum «CH-Song der Woche». Eine Übersicht aller Songs findest du hier.