Die 12 besten Songs vom Gurtenfestival zum Immer-wieder-schauen

Kraftklub, Metronomy, Lo&Leduc, und und und: Wir haben die 12 besten Livesongs vom letzten Wochenende als Video!

 mann

Bildlegende: Crystal Fighters SRF

1. Kraftklub «Randale»

Fitness-Workout mit Kraftklub: «GURTENFESTIVAL: ALLE RUNTER!», schreit Sänger Felix Brummer. Und Sekunden später flippt ganz Bern aus.

2. Blues Pills «Astralplane»

Rümpfst du bei jeglicher Art von elektronisch erzeugten Klängen die Nase und sehnst dich nach der «guten alten Zeit» zurück? Also damals, als Jungs auf der Bühne noch langes Haar und Schlaghosen trugen? Dann rock dich zurück in die 60er mit den Blues Pills aus Schweden.

3. Metronomy «The Look»

Gibt es ächtsch Rabatt wenn man das Bandoutfit einkaufen geht und dabei 5 Mal die gleiche Hose & das gleiche Hemmli kauft?

4. Birth Of Joy «Grow»

Immer wieder stehen Bands auf Tour vor dem Problem, aus Mangel an Waschmöglichkeiten keine saubere T-Shirts dabeizuhaben. Nicht so Birth of Joy-Sänger Kevin Stunnenberg: Der spielt nämlich einfach oben ohne.

5. Crystal Fighters «You & I»

Die Crystal Fighters waren die allerersten, die am Freitag auf der Hauptbühne spielen durften. Darum hat die crazy Truppe aus London auch die Chance genutzt, die Bühne gleich mal heftig mit Weihrauch einzuräuchern.

6. Die Fantastischen Vier «Die da!?!»

Für ihren sechsten (!) Auftritt auf dem Gurten haben die Fantastischen Vier die Unplugged-Barhocker zu Hause gelassen und dafür zum allerersten Mal ihren Hit «Die da» performt.

7. Katzenjammer «A Bar in Amsterdam»

8. Lo & Leduc «Dr Louf»/«Binibidir»/«Streifgänger»/«Alleini»

Gib's zu: Eigentlich wolltest du den ganzen Tag damit verbringen, gepfefferte Mails in CASP LOCK MIT SCHREIPFEHLRN an die Gurtenfestival-Veranstalter zu schicken. Denn: Die Zeltbühne war während dem Auftritt von Lo&Leduc so vollgestopft, dass ganz viele Gurtenbesucher das Konzert wohl oder übel verpasst haben.

An dieser Stelle müssen wir die Veranstalter jedoch in Schutz nehmen: Lo&Leduc haben nämlich bewusst auf einen Auftritt auf der Hauptbühne verzichtet. Grund dafür: Ihre Lichtshow sieht in einem Zelt einfach viel besser aus.

9. Faithless «We Come 1»

Faithless? Haben sich die nicht aufgelöst? Jein. 2011 war vorerst Schluss mit der Band. Aber jetzt sind sie wieder zurück! Hurra! Party like it's 2001 mit dem 7-minütigen Rave zu «We Come 1».

10. Sunset Sons «Remember»

«Ich fand das Konzert sehr cool, weil die Band das Publikum miteinbezogen hat und schöne Musik macht!», schwärmte uns eine (neue) Fanin der Sunset Sons gleich nach ihrem Konzert ins Radiomikrophon.

Ha! Damit hätten neue, aufstrebende Bands also endlich ein Rezept dafür, wie man am schnellsten neue Fans gewinnt: 1. Publikum mit einbeziehen, 2. Schöne Musik machen. So einfach geht's!

11. Bilderbuch «Maschin»

12. Broilers «Meine Sache»

Uff, da hatte Sänger Sammy Amara aber ziemliches Wetterglück. Hätte es während ihrem Auftritt auf dem Gurten nämlich geregnet, dann hätte er mehr als nur ein Tanktop tragen müssen. Und dann hätte man ja seine Tattoos gar nicht gesehen?!