Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Let's Play Eichhörnchen beobachten in «Nuts»

Ein cooles, kurzes Indie-Game über Eichhörnchen und Naturschutz, das spannender ist, als es auf den ersten Blick klingt.

Video: Guido spielt «Nuts» (Let’s Play)

Dieses Game hat eine Mechanik, die du garantiert noch nie gespielt hast: Am Tag stellst du Kameras auf, die in einem geschützten Wald Eichhörnchen filmen. In der Nacht wertest du das aufgezeichnete Material aus, um herauszufinden, wo sich welche Eichhörnchen tummeln und wo sie ihre Nüsse horten.

Du platzierst also sorgfältig bis zu drei Kameras und überlegst dabei ganz viel: Auf der Aufnahme rannte das Eichhörnchen hier ins Bild und huschte dort heraus – es wird also wohl über diesen Holzstrunk, jenen Felsen und durch dieses Loch gekrochen sein und sollte also dort wieder auftauchen. Dann stellst du dort eine Kamera hin und überprüfst auf der Aufnahme, ob deine Theorie stimmt (die Eichhörnchen rennen glücklicherweise jeden Tag dieselbe Route ab).

Dieser Tag-/Nacht-Rhythmus ist spannend und entspannend zugleich: Die leisen Geräusche des Waldes, das gemächliche Tempo beim Erkunden und das Vor- und Zurückspulen sind meditativ. Und wenn du zum Wohnwagen zurückwanderst, um die Aufnahmen zu überprüfen, steigt die Spannung, ob du nun endlich begriffen hast, wo das verflixte Hörnchen seine Nüsse versteckt.

«Nuts» ist also ein Eichhörnchen-Detektiv-Game, du löst räumliche Rätsel. Gleichzeitig erzählt es auch eine Geschichte über Umweltschutz – du sollst nämlich die Eichhörnchen beobachten, weil eine Baufirma in dem Wald eine Siedlung plant und du Teil der Umweltverträglichkeitsprüfung bist. Und je länger du im Wald sitzt, desto mehr seltsames entdeckst du, bis das Game am Schluss gar eine dramatische Wende nimmt.

Gut ist «Nuts» nicht nur, weil die Kamera-Mechanik clever ist. Sondern auch, weil es kurz ist – und weil es mit jedem Kapitel der Geschichte die Mechanik leicht variiert und so immer überraschend bleibt. Was vielleicht etwas langweilig klingt, ist es nie.

«Nuts» ist für Apple Arcade, Nintendo Switch und Windows PC.

Radio SRF 3, 9. März 2021, 17:50

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen