Wir lieben Len Sanders «Melancholic Space Pop»!

Bei Len Sander aus Zürich gibt es ganz viele Fragezeichen. Wer ist Len Sander? Was macht er? Ist es ein er oder eine sie? Und überhaupt: Warum macht/machen der/die/sie so tolle Musik? Ein Faktencheck.

Wieder so ein Name, bei dem keiner weiss, wie man den aussprechen soll. Gopfertelli. Macht aber nichts. Wir mögen Len Sander trotzdem. Ihre Musik ist nämlich zum Träumen schön. Richtig gelesen, Len Sander ist kein isländischer Solo-Folkmusiker sondern eine sackstarke, sechsköpfige Elektropop-Band aus Zürich.

Bei Len Sander klingen die Vorbilder durch. Bands wie Massive Attack, Cinematic Orchestra, Radiohead oder Little Dragon sind da zu hören, an einigen Stellen auch der aktuell heiss gehandelte Wiener Musiker Sohn.

Doch Len Sander sind keine Kopie. Sie verpacken ihre melancholische Musik in einen orginellen Mix aus Drum'n'Bass, Deep-House und Elektropop. Die Band selber nennt das «Melancholic Space Pop». Whatever! Die Songs sind grossartig - und darum gehts!

Die Musik ihres Debütalbums «Phantom Garden» hat nicht nur uns überzeugt, sondern Blogs und Trendmagazine sowie Indie-Radios rund um den Globus. So gut ist die Musik des Sextetts. Braucht es noch mehr Gründe, warum Len Sander diese Woche unsere Lieblingsband sind?

We don't think so...