Traumhaftes und Neues aus Bristol

Seit genau zehn Jahren begeistern Andy Godderis und Igor Shumlyanskiy als Duo mit ihrem futuristisch angehauchten Electro-Sound. Zum Jubiläum gibt's natürlich neue Tunes der beiden Holländer.

Mononoid

Bildlegende: Mononoid Nomnomnom OFFICIAL

Die beiden Holländer Andy Godderis und Igor Shumlyanskiy wählten für ihr gemeinsames und langjähriges Projekt den Namen Mononoid. Die Wörter «Mono» für Solo und das holländische «nooit» für niemals, also «nie allein». Ihr futuristisch angehauchter Electro-Sound fand ziemlich schnell eine Plattform beim Kölner Label Traum. Perfekt! Denn das Label von Riley Reinhold gilt als die Talentschmiede für innovative Künstler wie Dominik Eulberg, Max Cooper etc. Auch als Remixer können Mononoid überzeugen. Auf Sisyphon veröffentlichten sie diese Woche ihren Remix für Atlantik. Das Resultat ist ein hypnotisches Techno-Brett.

Der Gentleman aus Bristol

Diese Woche Miami, nächste Woche Los Angeles, danach direkt nach Montreal, Istanbul, Antwerpen, Kairo, Brasilien usw. Der ganz normale Wahnsinn, ehhh Tourplan, im Leben von einem der bekanntesten DJs unserer Zeit. Auch nach über 30 Jahren im Geschäft lässt Nick Warren nichts anbrennen.

Past, Present & Future

Er tourte mit Massive Attack rund um den Globus. War Resident-DJ des legendären Cream-Clubs in Liverpool, veröffentlichte bis dato vier Alben und über 200 Singles und Remixes. Sein Label HOPE gilt als «State of the Art». Nicht zuletzt aber waren es seine Compilations für Balance, Global Underground und Renaissance, welche Nick Warren zu einem echten Superstar der elektronischen Musik machten. Zusammen mit seinem langjährigen Studiopartner Jody Wisternoff, veröffentlicht er in Kürze ein neues «Way Out West»-Album. Mental X stellt dir die neusten Sounds des Briten vor.

Und sonst noch?

Weiter präsentiert dir Mental X brandneue und exklusive Tunes von Patrice Baumel, Overloque, Chocola, Kreisel, Cristoph und noch vieles, vieles mehr!

Sendung zu diesem Artikel