#Rehmann und die Filmemacher

«Rehmann» schaut hinter die Filmkulissen. Kinofilm, Kurzfilm und Musikfilm - «Rehmann» spricht mit den Machern.

«Rehmann» schaut hinter die Filmkulissen und holt Regisseure und Produzenten ins Studio.

Klappe, die erste: Electroboy

Vor kurzem ist der Schweizer Dokufilm «Electroboy» in den Kinos angelaufen. Der Film erzählt die turbulente Lebensgeschichte von Florian Burkhardt und dessen Suche nach Ruhm und Selbstfindung. Bei «Rehmann» verraten Regisseur und ein enger Freund von Burkhardt Details aus den Dreharbeiten.

  • Peter Michels, ein Freund von Florian Burkhardt
  • Marcel Gisler, Regisseur «Electroboy»

Klappe, die zweite

Dominic Locher hat an der Zürcher Hochschule der Künste Regie studiert und war danach in Los Angeles am American Film Institute. Bei «Rehmann» spricht er über seine Arbeit als Regisseur.

Klappe, die dritte

Filme müssen nicht immer 90 Minuten lang sein. Der Kurzfilm «Berlin minus Anna» geht gerade mal 6 Minuten, erzählt aber eine grosse Geschichte. Beim Ostschweizer Kurzfilmwettbewerb haben die vier Macher den ersten Preis abgeräumt und erzählen bei «Rehmann» über ihr Filmwerk:

  • Marius Thut
  • Ranja Kamal
  • Luca Wieland
  • Martina Limacher.

Klappe, die vierte

Film ohne Musik? Undenkbar. Musik ohne Film? Auch selten. Musikvideo-Produzent Haris Dubica erzählt von seiner Arbeit: