Sind das die 37 wichtigsten Hip Hop-Tracks aller Zeiten?

In seiner höchst unterhaltsamen Hip Hop-Bibel «The Rap Year Book» macht sich Popkulturjournalist Shea Serrano auf die Suche nach den «wichtigsten» Hip Hop-Songs von 1979 bis 2014. Herausgekommen ist eine Liste mit 37 grossartigen Rapsongs - und das perfekte Geburtstagsgeschenk für jeden Hip Hop-Fan.

The Rap Year Book

Bildlegende: «The Rap Year Book: The Most Important Rap Song from Every Year Since 1979, Discussed, Debated, and Deconstructed» Abrams Books

«Der wichtigste Rapsong des Jahres muss nicht unbedingt der beste Rapsong des Jahres sein», schreibt Shea Serrano im Vorwort zu seinem Buch «The Rap Year Book: The Most Important Rap Song from Every Year Since 1979, Discussed, Debated and Deconstructed». Das Buch ist im Oktober erschienen und seither ununterbrochen auf der Bestseller-Liste der «New York Times».

Die 37 definitiven Hip Hop-Songs: 1979 - 2014

In seinem Buch sucht Serrano über knapp 230 Seiten den jeweils wichtigsten Hip Hop-Track des Jahres. Zusammengekommen ist eine subjektive Auswahl mit 37 Songs - jeweils einer aus den Jahren 1979 bis 2014 -, deren Selektion Serrano mit haufenweise Nerd-Facts, amüsanten Hintergrundstories, persönlichen Anekdoten oder witzigen Illustrationen und Diagrammen begründet.

The Rap Year Book

Bildlegende: Haufenweise unterhaltsame Grafiken schmücken das Buch aus. Hier: Eine «2Pac vs. Biggie»-Timeline Abrams Books

Dabei unterstreicht Serrano mehrmals, dass er sich für den jeweils wichtigsten und einflussreichsten Song des Jahres entschieden hat - und nicht etwa für den besten: «Puff Daddys «Can't Hold Me Down» [Anm.: Serranos Wahl für den wichtigsten Rapsong 1997] ist auf keinen Fall besser als «Hypnotize» von The Notorious B.I.G. - und trotzdem hatte «Can't Hold Me Down» einfach mehr Einfluss auf die Hip Hop-Szene als «Hypnotize».»

In jedem Kapitel bringt zudem ein Gastautor mittels kurzer Kolumne einen Gegenvorschlag ein: So führt beispielsweise Chris Ryan im Kapitel «1995» aus, warum für ihn «Shook Ones (Part II)» von Mobb Deep die bessere Wahl wäre als Sherranos Wahl - «Dear Mama» von Tupac. (Anmerkung vom Schreiber dieses Artikels: Chris Ryan hat recht)

The Rap Year Book

Bildlegende: Serranos Wahl für 2010: «Monster» von Kanye West Abrams Books

Die einzelnen Kapitel sind ausserdem mit reihenweise unterhaltsamen Seitenlisten augeschmückt: Serrano listet unter anderem die 10 beeindruckendsten Yachten in Rapvideos auf, zählt alle Todesdrohungen, die DMX auf seinem Album «It's Dark and Hell Is Hot» ausspricht, oder nennt alle Musikvideos, in denen Puff Daddy einen Cameo-Auftritt hatte (Spoiler Alert: Es sind 35).

Das perfekte Geburtstagsgeschenk für Hip Hop-Fans

Ist «The Rap Year Book» das neue Standardwerk, welches von nun an alle Hip Hop-Diskussionen müssig macht? Nope. Aber eine gute WC-Lektüre oder das perfekte Geburtstagsgeschenk für deinen Hip Hop-affinen Homie ist es garantiert.

Die 37 wichtigsten Rapsongs der Hip Hop-Geschichte: