«Das ist ja geiler als Youporn»

Wenn das Zürcher Electronica-Label «Miteinander Musik» Geburi hat, dann wird gefeiert: Wir haben sie eingeladen und ihnen während zwei Stunden unsere Turntables vor die Füsse gerollt. Und Tadaa: Hier ist das Video zur Sause. 3 Dinge, die du mit diesem Video tun kannst.

Uns pfeift es immer noch in den Ohren - etwa so, wie wenn du nach einer langen guten Party-Nacht frühmorgens aus dem Club krabbelst. Nur, dass wir nicht im Club waren, sondern in unserem eigenen Studio! Die neun DJs Pablo Einzig, Luke Redford, Manuelle Musik, Abdel Hady, Herr Müller, Trinidad, Rearte und Stefano Ritteri des Labels «Miteinander Musik» haben unser DJ-Pult überfallen und zwei Stunden elektronische Musik durch unsere Boxen geblasen.

Mit dem Video davon kannst du 3 Dinge tun:

1. Das Miteinander-legen-live-im-Virus-Studio-auf-TRINKSPIEL machen

Moderatorin Rosanna ist sehr haptisch veranlagt. Das Spiel ist ganz einfach: Jedes Mal, wenn Rosanna eine Person berührt, musst du einen Kurzen kippen. Nach 30 min bist du dann schon gut bereit für die Nacht. Promise!

2. Zwei Stunden hart durchtanzen

Die 9 DJs haben fetten Sound mitgebracht. Alles Tracks, die sie selber rausgebracht haben. Am DJ-Pult ging's rund. Nach dem Auflegen ging's ins Interview, dann zur Discokugel und tanzen und wieder hinters DJ-Pult. Du willst eintanzen für den Abend? Dann klick' auf Play.

3. Die Kommentare der User lesen

Unter dem Video häufen sich die Kommentare. Unsere Lieblings-Geschreibsel:

«Das ist ja geiler als Youporn»

«de tanzt ja wie en Tisch»

«Endlich...DISCO!»

« ༼ つ ◕_◕ ༽つ»

«ich gseh sin herte nippel»

«Hallo Manu, warum muss ich auf Start klicken, um Windows zu beenden?» (Anm. der Redaktion: Manu ist Manuel Fischer von Manuelle Musik - einer der 9 DJs.)

Was für ein Fest!

Sendung zu diesem Artikel