Doxing

Nach den Demonstrationen in Charlottesville herrscht Angst unter den rechtsradikalen Demonstranten. Viele wurden über einen Twitter-Account mit Bild und Namen identifiziert. Nun fürchten sie reale Konsequenzen. Einer hat bereits seinen Job verloren. Das sei Doxing, schreiben viele Medien.

Demontrantin hält einen Karton mit der Aufschrift «Make racists afraid again»
Bildlegende: Demonstranten bei einem Gedenkmarsch in Washington an die rechtsextremen Ausschreitungen in Charlottesville Wikimedia/Ted Eytan

Autor/in: Corinna Daus