Geldwertstabilität

Nach der Finanzkrise 2009 schienen sich alle einig: Billiges Geld braucht die Wirtschaft, um wieder in Schwung zu kommen. Die Notenbanken kamen dem Ruf nach - und schwemmen die Märkte bis heute mit Trilliarden Dollars und Euros. Dies gefährde die «Geldmarktstabilität» rufen nun einige Experten.

 Die Notenbanken schwemmen die Märkte bis heute mit Trilliarden Dollars und Euros.
Bildlegende: Die Notenbanken schwemmen die Märkte bis heute mit Trilliarden Dollars und Euros. Keystone

Autor/in: Philip Meyer