Erdbebenschäden: Albanien braucht Geld

Das Erdbeben vom November 2019 hat in Albanien nicht nur Tote und Verletzte gefordert, sondern auch massive Schäden angerichtet. Das Land ist deshalb auf finanzielle Hilfe angewiesen. Kommt an der Geberkonferenz genügend Geld zusammen? 

Erdbeben November 2019
Bildlegende: Eingestürztes Gebäude in Albanien keystone-sda

Die weiteren Themen:

  • Der kleinste afrikanische Staat Äquatorialguinea verklagt Frankreich vor dem Internationalen Gerichtshof in Den Haag. Dahinter steckt ein Rechtsstreit zwischen Frankreich und der Präsidentenfamilie Obiang. 
  • Wie ist ein friedliches Zusammenleben in den Städten und Gemeinden dieser Welt möglich? Darüber diskutieren in Wien Gemeindepräsidenten und Stadtpräsidentinnen an der Bürgermeisterkonferenz. 
  • Der Bischof des Bistums Lausanne-Genf-Freiburg muss wegen einem Missbrauchskandal in der römisch-katholischen Kirche vor ehemaligen Opfern Stellung beziehen. 

Autor/in: Daniela Püntener, Moderation: Claudia Weber, Redaktion: Andrea Martin Christen