Kommt jetzt die «Orbanisierung» Europas?

Der Nimbus des Siegers lockt: Ungarns Premier Viktor Orban hat die dritten Wahlen in Folge überaus deutlich gewinnen. Es sei sehr wahrscheinlich, dass sein antiautoritärer und EU-feindlicher Stil nun vor allem in Ostmitteleuropa Nachahmer findet, sagt der Politikwissenschaftler Florian Hartleb.

Ungarns Premier Viktor Orban hebt in Siegerpose die Arme hoch.
Bildlegende: Keystone

Weitere Themen:

  • Kein Bock auf Politik: Warum sich weniger Jugendliche als je zuvor regelmässig über die politische Aktualität informieren.
  • Positive Bilanz: Was die Fortbildungskurse für Imame und Vertreter muslimischer Organisationen bringen.
  • Der Glanz verblasst: Warum Jungunternehmer ihre Tech-Firmen lieber in Florida ansiedeln als im Silicon Valley.

Moderation: Roger Aebli, Redaktion: Simone Weber