Best of «Mein Lieblingsrezept»: «Neuenburger Croustade» von Michel Schopfer

Lieblingsrezepte

Lieblingsrezepte sind nicht selten Familienrezepte, die von Generation zu Generation weitergegeben werden. Genau so verhält es sich mit der «Croustade», dem Lieblingsrezept von SRF1-Hörer Michel Schopfer aus Balgach im St. Galler Rheintal.

Michel Schopfer präsentiert sein Lieblingsrezept.
Bildlegende: Mein Lieblingsrezept: «Neuenburger Croustade» SRF/Collage

Das Zubereiten der «Croustade» hat Michel Schopfer von seiner Mutter gelernt. Als der Romand aus Neuchâtel vor gut 50 Jahren zum Deutsch Lernen in die Deutschschweiz kam, hat ihn seine Mutter in die Geheimnisse des «Croustade»-Backens eingeweiht und hat dem Sohnemann in der Küche seiner ersten eigenen Wohnung das gut gehütete Familienrezept verraten.

«Croustade à la mode de maman»

Das Rezept, das eigentlich ein Restenverwertungs-Rezept für übriggebliebene Siedfleischresten ist, kam bei Michel Schopfer offenbar in gute Hände. Jedenfalls gibt es bei Schopfers zu Hause noch heute regelmässig «Croustade à la mode de maman».

Und damit nach dem Siedfleisch-Schmaus auch ja immer genug Siedfleisch-Resten für die Füllung der «Croustade» übrigbleiben, geht Michel Schopfer beim Einkauf immer auf Nummer sicher und ordert beim Metzger jeweils eine Extra-Portion Siedfleisch. Ja, bei Lieblingsrezepten überlässt man eben nichts dem Zufall!

Und wie stehts mit Ihrem Lieblingsrezept?

Sind Sie auch ein passionierter Hobbykoch? Oder eine passionierte Hobbyköchin? Und möchten Sie Ihr Lieblingsrezept auch mit SRF 1 teilen? Dann machen Sie doch mit bei unserer Koch-Serie «Mein Lieblingsrezept» und schicken Sie uns Ihr Lieblingsrezept. Das Formular finden Sie hier.

Redaktion: Maja Brunner