Das portugiesische Weinbaugebiet Dâo im Aufschwung

Die Gewächse des in Zentralportugal gelegenen Weinbaugebiets Dão standen lange Zeit im Schatten der Douro-Weine. Das könnte sich bald ändern, denn im Dão-Gebiet werden bereits heute einige der besten Weine Portugals erzeugt.

Weinbaugebiet in Portugal.
Bildlegende: Im Weinbaugebiet Dâo weden elegante Weine erzeugt. Keystone

In der Weinbauregion Dão werden ausschliesslich einheimische Rebsorten angebaut. Wie auch in anderen Weinbaugebieten Portugals werden die meisten Weine als Assemblagen abgefüllt. Doch gelangen in letzter Zeit vermehrt auch reinsortige Gewächse auf den Markt, insbesondere von der roten Edelsorte Touriga Nacional sowie von der weissen Varietät Encruzado. Beide Rebsorten haben ihren Ursprung im Dão-Gebiet.

Sowohl für die Weissweine wie für die Rotweine gilt, dass sie zwar kräftig und stoffig, aber zugleich auch saftig-elegant sind. Zudem haben sie ein ausgezeichnetes Alterungspotenzial. Mit ihrer Eleganz und ihrem Finessenreichtum unterscheiden sich die Dão-Weine deutlich von den eher kraftstrotzenden roten Gewächsen aus dem weiter nördlich gelegenen Douro-Gebiet.

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Rudolf Trefzer