Schnee essen?

Als Kind hat man mit dem Mund Schneeflocken aufgefangen, hat an Eiszapfen geschleckt oder herzhaft in Schneebälle gebissen. Und dann gibt es noch die berühmte «geräucherte Schneeflockensuppe» des Entlebucher Sternekochs Stefan Wiesner.

Ist Schnee essen ungesund?
Bildlegende: Ist Schnee essen ungesund? colourbox.com

Schnee essen bringt vielleicht den Temperaturhaushalt in unserem Körper kurz durcheinander, wenn etwas sehr Kaltes durch den Hals in den Magen fliesst. Mit diesem Kälteschock braucht der Körper wieder viel Energie, um sich aufzuwärmen. Ist der Schnee sauber, kann er jedoch gesundheitlich nicht viel anrichten.

Zu keinem Kälteschock, sondern zu viel Poesie im Magen, führt hingegen die Schneeflockensuppe des alchemistischen Naturkoches Stefan Wiesner.

Buchtipp:

Stefan Wiesner, Gisela Räber: Gold, Holz, Stein. Sinnliche Sensationen aus Wiesners alchemistischer Naturküche. AT Verlag.

Moderation: Ladina Spiess, Redaktion: Christine Schulthess