«Suppe mit Spatz» aus der Schweizer Armeeküche

An der sogenannten «Kocholympiade» im deutschen Erfurt gewann die Kochnationalmannschaft der Schweizer Armee Gold. Und dies bereits zum zweiten Mal hintereinander. Im «A Point» verrät Teamchef Daniel Marti sein Rezept für Suppe mit Spatz.

Der Suppe mit Spatz sagt man auch «Pot au Feu», also Topf auf dem Feuer.
Bildlegende: Der Suppe mit Spatz sagt man auch «Pot au Feu», also Topf auf dem Feuer. colourbox

Suppe mit Spatz ist ein legendäres Menü der Schweizer Armee, «geeignet unter anderem bei Zeitmangel, zum Beispiel wegen unvorhergesehenem Biwak oder bei Mobilmachung», wie es im beim Rezept im Armeekochbuch heisst. Suppe mit Spatz, richtig zubereitet, ist aber vor allem eine leckere vollwertige Suppe, auch für die zivile Küche.

Moderation: Joschi Kühne, Redaktion: Jürg Oehninger