Thomy Scherrer: Meine ganz persönliche Lebensmittelpyramide

Mit dem neuen Online-Angebot «Meine Pyramide» lässt sich eine Lebensmittelpyramide mit den persönlichen Wunschlebensmitteln zusammenstellen. Das Tool der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung zeigt übersichtlich, wie viel es von welchen Lebensmittelgruppen für eine optimale Ernährung braucht.

Eine persönliche Lebensmittelpyramide räumt auch mit Missverständnissen auf: Ein Erdbeerjoghurt gehört nicht zu den Früchten, auch die Erdbeerkonfitüre nicht.
Bildlegende: Die Lebensmittelpyramide von Thomy Scherrer SRF

Uns steht ein reichliches Angebot an Lebensmitteln zur Verfügung: viele Brotsorten, Gemüse und Früchte in allen Farben, Süsses und Salziges, Lebensmittel verschiedener Herkunft. Die Vielfalt trägt zum Genuss beim Essen bei und ermöglicht eine optimale Versorgung mit allen Nährstoffen, die der Körper benötigt. Denn kein Lebensmittel enthält alle Nährstoffe. Erst durch die Abwechslung und die richtigen Mengen werden wir mit allen Vitaminen, Mineralstoffen, energieliefernden Nährstoffen etc. versorgt.

«Meine Pyramide» regt zu einer bunten Abwechslung an und dient als Orientierung für eine ausgewogene und gleichzeitig genussvolle Ernährung. Ernährungsempfehlungen und persönliche Vorlieben lassen sich sehr gut miteinander kombinieren.

«Meine Pyramide» räumt auch mit Missverständnissen auf: Die Erdbeerkonfitüre gehört eben nicht zu den Früchten, das Früchtejoghurt auch nicht, und die Avocado gehört als Ölfrucht zu den Ölen und Fetten, und eben nicht zum Gemüse. Anhand der ganz persönlichen Lebensmittelpyramide erkennt man, ob man sich gemäss den Empfehlungen der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung ernährt, und sieht gleichzeitig, wie breit und genussvoll die Auswahl sein kann.

Redaktion: Christine Schulthess