Wie aus einer «Guetzlibüchse» ein Brotaufbewahrungskasten wird

In den Regalen von Brockenhäusern türmen sich häufig alte Guetzlibüchsen. Diese lassen sich mit mehr oder weniger Aufwand zweckentfremden und umfunktionieren. Im «A Point» haben wir für Sie ein Beispiel.

Alte Guetzlibüchse wird umfunktioniert zu einem Brotaufbewahrungskasten.
Bildlegende: Mit wenig Aufwand selbstgemacht: Brotaufbewahrungskasten SRF

Brot-Aufbewahrungsboxen sind oftmals viel zu gross. Aus einer alten Guetzlibüchse aus dem Brockenhaus lässt sich jedoch ein solcher Aufbewahrungskasten für wenig Geld und nach der Wunschgrösse selbst herstellen.

Was man dazu braucht:

• Farbspraydosen
• Schmirgelpapier
• Einen Griff, Grösse nach Belieben
• Plastikfolien oder alte Zeitungen zum Abdecken
• Abdeckkleber

Wie man die Guetzlibüchse zweckentfremdet:

• Suchen Sie im Freien oder in einem gutdurchlüfteten Bastelraum einen guten Platz.
• Decken Sie diesen mit alten Zeitungen ab oder mit Plastikfolien aus.
• Schmirgeln Sie die Oberfläche der Guetzlibüchse kurz ab.
• Schauen Sie, dass die Büchse keinen Reststaub hat.
• Besprayen Sie die Büchse mit ihrer Lieblingsfarbe.
• Ist die Büchse genug trocken, decken Sie den Deckel mit Abdeckband ab und kreieren Muster nach ihrer Wahl.
• Besprayen Sie den Büchsendeckel mit einer zweiten Farbe.
• Ist dieser trocken, montieren Sie den Griff auf den Deckel.
• Fertig ist Ihr neuer Brotaufbewahrungskasten.

 

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Sirio Flückiger