Zum Inhalt springen

Arena Abstimmungs-Arena: Ecopop-Initiative

Wird die Schweiz wegen des Bevölkerungswachstums zubetoniert, die Natur bedroht? Ja, sagt die Ecopop-Initiative und will die Zuwanderung stark beschränken. Die Wirtschaft brauche die Zuwanderung, sagen die Gegner der Initiative. Und für den Landschaftsschutz gebe es bessere Instrumente.

ja und Nein-Plakat Ecopop
Legende: SRF

Hier erhalten Sie die Gelegenheit, die Themen der Sendung mit anderen Zuschauerinnen und Zuschauern zu vertiefen.

Wir bitten die Diskussionsteilnehmerinnen und -teilnehmer, sich an die Regeln zu halten und themenorientierte Beiträge zu verfassen. Meinungseinträge, welche gegen die Regeln verstossen und keinen Bezug zur aktuellen Arena aufweisen, werden nicht publiziert. Dies gilt ebenfalls für Einträge, welche identisch mit bereits bestehenden Beiträgen sind. Inhalte mit Links auf externe Websites werden nicht aufgeschaltet.

Das Forum ist bis Samstag dreissig Minuten nach der Sendung geöffnet und moderiert. Das heisst: Die Beiträge werden nicht automatisch veröffentlicht, sondern einzeln frei geschaltet. Dies geschieht mehrmals täglich in regelmässigen Abständen. Daher kann es aber vorkommen, dass ein Beitrag mit einer gewissen Verzögerung aufgeschaltet wird. Wir bitten Sie um Verständnis.

534 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hans-Rudolf Knecht, Mettmenstetten
    Wollen wir was für unsere Heimat tun dann müssen wir den Fokus auf Bildung und Forschung lenken. Es wird in Zukunft viele Probleme geben welche die Wirtschaft lösen muss. Weil unser bester Freund die Natur uns dazu zwingt. Es nützt dann nichts ein sauberen Garten zu haben weil es keinen Nachbarn mehr gibt der rein pinkelt. Die Natur kennt keine Grenzen und überfüllte Länder. Es wird alle treffen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von R.Anderegg, Zürich
    Die Versprechungen der PFZ Befürworter waren leider nur zum Schein und reine Utopie. Diese haben uns mit der PFZ 8000-10.000 Einwanderer pro Jahr versprochen, 80.000 waren es dann im Schnitt der letzten Jahre. Wir könnten über jedes Vertragswerk einzeln abstimmen, was sich aber als unwahr herausstellte, da alle Bilateralen an einer Guillotine Klausel hängen, was dem Bürger aber erst bei der PFZ für Rumänien/Bulgarien gesagt wurde und nicht von Anfang an. Dazu ist das BIP pro Kopf kaum gestiegen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Barbara Sägesser, Bern
    Die natürlichen Lebensgrundlagen reichen nicht mal annähernd für alle Schweizer. Die ständige Wohnbevölkerung in der Schweiz darf infolge Zuwanderung im dreijährigen Durchschnitt nicht um mehr als 0,2 Prozent pro Jahr wachsen Auslandschweizer gehören aus meiner Sicht nicht zur ständigen Wohnbevölkerung. Die freiwillige Familienplanung funktioniert auch nicht immer nach Wunsch. Ecopop kann man also nicht umsetzen und schafft nur Probleme. Nein dazu!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen