Zum Inhalt springen
Inhalt

Arena Gespaltene Schweiz: Das Duell

Das Ja zur Masseneinwanderungsinitiative polarisiert weiter. Mit Christoph Blocher und Micheline Calmy-Rey kreuzen zwei alt Bundesräte in der Arena die Klinge. Welche Europapolitik wollen sie? Wie soll es nach dem Ja zur Masseneinwanderungs-Initiative weitergehen?

Micheline Calmy-Rey und Christoph Blocher
Legende: . SRF

Hier erhalten Sie die Gelegenheit, die Themen der Sendung mit anderen Zuschauerinnen und Zuschauern zu vertiefen.

Wir bitten die Diskussionsteilnehmerinnen und -teilnehmer, sich an die Regeln zu halten und themenorientierte Beiträge zu verfassen. Meinungseinträge, welche gegen die Regeln verstossen und keinen Bezug zur aktuellen Arena aufweisen, werden nicht publiziert. Dies gilt ebenfalls für Einträge, welche identisch mit bereits bestehenden Beiträgen sind. Inhalte mit Links auf externe Websites werden nicht aufgeschaltet.

Das Forum ist bis Samstag um 18.00 Uhr geöffnet und moderiert. Das heisst: Die Beiträge werden nicht automatisch veröffentlicht, sondern einzeln frei geschaltet. Dies geschieht mehrmals täglich in regelmässigen Abständen. Daher kann es aber vorkommen, dass ein Beitrag mit einer gewissen Verzögerung aufgeschaltet wird. Wir bitten Sie um Verständnis.

384 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von R.Anderegg, Zürich
    Es hat gereicht, wir lassen uns von der EU nicht mehr alles bieten, 50% der Einwanderung lief bisher ohnehin nicht in Richtung Wirtschaft, sondern eher in die Sozialwerke, mit einem maßlosen Familiennachzug, Wirtschaftsegos und Linke haben eine historische Niederlage erlitten, Christoph Blocher ist wieder der grosse Held und Freiheitskämpfer, so wie 1992 bei der EU-Abstimmung!! Die SVP wird weiter Auftrieb erhalten, die Chancen von Ecopop haben sich nach dieser Abstimmung erhöht.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Y. Bozdag, Appenzell
    Liebe Leute, ich denke, wir müssen jetzt zusammen halten und für die Schweiz kämpfen. Jeder hat eine andere Meinung, gut so, aber wir müssen stark auftreten. Die EU würde sich freuen, wenn wir uns nicht einigen können. Wir haben genug gesehen, was in andere Länder passiert ist. Jetzt müssen wir für die PFZ kämpfen und dafür gerade stehen, danach werden wir auch von der EU respektiert!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von R.Anderegg, Zürich
    Wenn die SVP gegen alle anderen Parteien, die finanzstarke Economie Suisse, die Rotmedien und die Gewerkschaften gewinnt, dann ist das ein überaus beachtenswerter Sieg, da die Gegenseite mit ihren Mitteln eigentlich die Abstimmung mit 60% hätte gewinnen müssen. Das war kein Betriebsunfall der SVP-Gegner, sondern längst absehbar!! Maßlosigkeit schadet nur, Qualität vor Quantität!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen