Einmal Manillio bitte, ohni...

...Umständ, defür mit Swieble, Scharf und viele Swag! Der Solothurner Silbenschmied brachte seine goldene Zunge ins Bounce und stellte seine neue EP "Ohni" vor, und beantwortete dabei Fragen wie: Wie viel Swag kann man haben, ohne dass einem dabei der Boden unter den Füssen wegrutscht?

Neezy ist back! Und Bounce freute sich über den hohen Besuch. Die Hallen sind würdig geschmückt, allerdings etwas bescheidener als auch schon, denn opulent sind wohl nur die Brüste der schönen jungen Frau, die im Track "Ohni" von Manillio und Leduc ausgezogen wird. Unterhaltsam, süffisant und mit seinem klassisch lockeren Stil untermalt kommt der Solothurner auf seinem neuen Werk daher. Bei Bounce hat er Red und Antwort zum Neuling gestanden, und dabei auch einiges live performt! Freude herrscht.

Es ist November. Die richtige Zeit um über sexuelle Frustration, fehlendes Mietgeld und schlechtes Wetter zu lästern. Das kann man allerdings auch professionell, wie US-Rapper "Saul" auf seiner zweiten Scheibe unter Beweis stellt. "A Ruthless Criticism of Everything Existing" (zu deutsch: eine ruchlose Kritik an allem) heisst das neue Ding, und da wird so schön farbig gemotzt dass man gerne zuhört, und sich bisweilen sogar einverstanden erklärt. Der Deutschsprachige Nationalsport von einem rothaarigen Whitey aus den USA vertont also!