Giftanschlag im Zürcher Grossmünster

Beiträge

  • Dominik Bernet vor dem Grossmünster (Bild: T. Ogasawara)

    Giftanschlag im Zürcher Grossmünster

    Die Realität liefert häufig die besten Geschichten: Dominik Bernet stützt sich in seinem Roman «Das Gesicht» auf ein wahres Ereignis: Am 12. September 1776 vergiftete ein unbekannter Täter den Abendmahlwein im Zürcher Grossmünster und entkam.

    Mit seinem Krimi ist Dominik Bernet ein spannendes Porträt des historischen Zürichs gelungen. Man spürt die Handschrift des routinierten Drehbuchautors: der Roman ermöglicht Kino im Kopf und überzeugt  auch den amtierenden Pfarrer am Grossmünster, Martin Rüsch. 

     

    «Das Gesicht» von Dominik Bernet (Cosmos Verlag)

    Luzia Stettler

  • Schattenriss Goethes

    Das Facebook des 18. Jahrhunderts

    Eine wichtige Rolle bei der Jagd nach dem Weinvergifter  kommt im Roman und in der Realität dem berühmt-berüchtigten Physiognomiker und Pfarrer Johann Lavater zu: er glaubt,  den Täter anhand der Gesichtszüge entlarven zu können. 

    In seiner «Abhandlung über die  Physiognomie»  untermauerte Lavater damals seine These mit vielen Porträts und Silhouetten. «Diese Publikation hätte den Namen Facebook genauso verdient wie Zuckerbergs Website», sagt Autor Dominik Bernet. So gesehen ist das Thema topaktuell: «Die Faszination für das menschliche Gesicht ist ungebrochen.»

    Luzia Stettler

  • Der Autor C.B. Stoll (Bild: zvg)

    Von Nahrungsmitteln, die das Gehirn verändern

    Im Krimi-Erstling «Victoria-Report» von C.B. Stoll legt sich eine Journalistin mit einem internationalen Lebensmittelkonzern an und gerät in Lebensgefahr.

    Mara Podolski kommt auf einer Afrika-Reise den dubiosen Machenschaften eines Nahrungsmittel-Konzerns auf die Schliche: mit sogenanntem «Brain-Food» soll das menschliche Gehirn manipuliert werden.

    Im Gespräch mit Luzia Stettler schildert der Zürcher Autor C.B. Stoll die Hintergründe zu diesem brisanten Stoff.

    «Victoria-Report» von C.B.Stoll (weissbooks.w)

    Luzia Stettler