Steile Welt im Onsernone-Tal

Beiträge

  • Onsernone-Tal

    Steile Welt im Onsernone-Tal

    Für viele Deutschschweizer ist das Tessin ein Sehnsuchtsort. Sie verbinden es mit sonnigen Tagen am See oder lauschigen Wanderungen im Kastanienwald. Was das Tessin aber als Heimat für die Einheimischen bedeutet, ist eine andere Geschichte.

    Man erfährt sie in einem neuen, lesenswerten Buch. Die Autorin Stef Stauffer sprach mit alten Menschen über das Aufwachsen in einem Tessiner Tal und über die vielen Leute, die ausgewandert sind, weil sie der Armut und der Enge entfliehen wollten.

    Steile Welt. Leben im Onsernone von Stef Stauffer (Lokwort)

    Anita Richner

  • Christian Schmutz

    Wenn Menschen die Natur besiegen wollen

    1994 hat ein riesiger Hangrutsch in der Freiburger Gemeinde Plasselb eine ganze Ferienhaussiedlung ausradiert. Dieses Unglück verarbeitet Christian Schmutz auf eindrückliche Weise in seinem Roman «Bachab».

    Der Autor zeigt, dass die Katastrophe nicht überraschend eintraf: Etliche Stimmen hatten bereits anfang der siebziger Jahre davor gewarnt, auf diesem instabilen Gelände Chalets zu bauen. Aber Behörden und Architekten ignorierten die Bedenken. So liest sich der Roman wie eine Parabel: Wer sich mit der Natur anlegt, wird früher oder später zur Kasse gebeten.

    Luzia Stettler

  • Aquarell von Jane Austen gemalt von ihrer Schwester Cassandra um 1804.

    Jane Austen forever

    Ihre Bücher sind auch heute noch absolute Klassiker. Jane Austens Geschichten über den englischen Landadel im 19. Jahrhundert sind derart populär, dass sie regelmässig neu aufgelegt werden. So auch ihr berühmtester Roman «Stolz und Vorurteil». Er feiert nächstes Jahr seinen 200. Geburtstag.

    Bücher zu Jane Austen

    Alle Bücher erscheinen beim dtv Verlag in einer Sonderausgabe


    «Verstand und Gefühl», ISBN 978-3-423-14159-8

    «Stolz und Vorurteil», ISBN 978-3-423-14160-4

    «Mansfield Park», ISBN 978-3-423-14161-1

    «Emma», ISBN 978-3-423-14162-8

    «Northanger Abbey», ISBN 978-3-423-14164-2

    «Anne Elliot oder die Kraft der Überredung», ISBN 978-3-423-14163-5

    Anita Richner

Redaktion: Anita Richner