Barock, Cello, Solo, Duello

Barock! Mal konzertant, mal allein – mal mit zwei Stars der Klassikszene im Duell: So klingt die erste Stunde der CH-Musik. Der Cellist Thomas Demenga zum Beispiel spielt Bach – um uns in der zweiten Stunde dann noch in ganz andere Klangwelten zu entführen: Sinnliche Moderne und üppige Romantik.

Antonio Vivaldi: Blockflötenkonzert c-Moll RV 441
Stefan Temmingh, Blockflöte
Capricornus Consort Basel

Tomaso Albinoni: Aire «Aure, andate e baciate» aus der Oper «Il nascimento de l'Aurora»
Antonio Caldara: Arie «Fortuna e speranza» aus derm Oper «Nitocri»
Cecilia Bartoli, Mezzosopran
Sol Gabetta, Violoncello
Cappella Gabetta
Ltg: Andrés Gabetta

Johann Sebastian Bach: Cellosuite Nr. 1 G-Dur BWV 1007
Thomas Demenga, Cello

Michael Jarrell: Aus Bebung für Klarinette und Violoncello
Ernesto Molinari, Klarinette
Thomas Demenga, Cello

Hans Huber: Klaviertrio Nr. 2 E-Dur op. 65
Chouchane Siranossian, Violine
Jan Schultsz, Klavier
Thomas Demenga, Cello

Redaktion: David Schwarb