Duo-Raritäten des 20. Jahrhunderts

Julien-François Zbinden, Werner Wehrli, Joseph Lauber, Jean Binet - alles Schweizer Komponisten des 20. Jahrhunderts, deren Werke heute nur selten zu hören sind.

Die Basler Flötistin Franziska Badertscher spielt auf einer neuen CD Sonaten und Suiten dieser Komponisten. Die Musik orientiert sich nicht an den radikalen Neuerungen etwa der «Wiener Schule», sondern sie bleibt grösstenteils der Dur-Moll-Tonalität treu.

Vergleichsweise selten erscheint auch das Divertimento von Igor Stravinsky auf Konzertprogrammen. Die Zuger Geigerin Esther Hoppe kombiniert diese Ballett-Transkription auf ihrer neuen CD mit Sonaten von Mozart.

«Vous portez en vous une oeuvre authentique»
Werke von Zbinden, Wehrli, d'Alessandro, Lauber, Binet, Gerber.
Franziska Badertscher, Anne de Dadelsen
Gallo 2014 (CD-1424)

Mozart - Strawinsky
Esther Hoppe, Alasdair Beatson
Claves 2014 (CD 50-1403)

Redaktion: Moritz Weber