Moment musical mit Janequin & Schubert

Eine imaginäre Freundschaft zwischen zwei Musikern und Formen, die zwar durch Jahrhunderte getrennt sind, aber innerlich näher zueinander stehen als vermutet: Clément Janequin und Franz Schubert - ersterem sein Chanson, letzterem das Kunstlied.

Eine Art Seelenverwandtschaft, die das Basler Vokalensemble Thélème auf seiner neuen CD überzeugend in Szene setzt.

Franz Schubert
Moments musicaux op. 94 D 780
1. C-Dur (Moderato)
Rani Orenstein, Klavier

Clément Janequin
Or sus vous dormez trop (L'alouette). Chanson
Ensemble Thélème
Ltg: Jean-Christophe Groffe

Franz Schubert
Ständchen (Zögernd, leise). Lied D 920
Ensemble Thélème
Ltg: Jean-Christophe Groffe

Clément Janequin
Toutes les nuictz. Chanson zu 4 Stimmen
Ensemble Thélème
Ltg: Jean-Christophe Groffe

Franz Schubert
Die Nachtigall. Quartett D 724
Ensemble Thélème
Ltg: Jean-Christophe Groffe

Wolfgang Amadeus Mozart
Klavierkonzert Nr. 13 C-Dur KV 415
Olivier Cavé, Klavier
Divertissement
Ltg: Rinaldo Alessandrini

Wolfgang Amadeus Mozart
Bläserserenade c-Moll KV 388 «Nacht Musique»
1. Allegro
Amphion Bläseroktett

Tomek Kolczynski / Johann Sebastian Bach
Hiraeth für Violine, Klavier und Elektronik
Bestehend aus:
Adagio from Sonata in B Minor for Violin and Keyboard BWV 1014 /
VOODOO / Adagio ma non tanto from Sonata in E Major for Violin and Keyboard BWV 1016 / NANNA
Trio BachSpace

William Walton
Cellokonzert
Nadège Rochat, Cello
Staatskapelle Weimar
Ltg: Paul Meyer

Alexander Skryabin
5 Préludes op. 15
Karl-Andreas Kolly, Klavier

Redaktion: Valerio Benz