Pendeln zwischen Insel und Festland

Heute überquert die CH-Musik fünfmal den Ärmelkanal. In den Brennpunkten stehen zwei aktuelle CDs mit Meisterwerken aus Grossbritannien: Eine aus der Ostschweiz mit Oratorienmusik von Georg Friedrich Händel und eine in einer ungewöhnlichen Duobesetzung mit – unter anderem – Musik von John Dowland.

Georg Friedrich Händel: 3. Teil aus dem Oratorium «L'Allegro, il Penseroso ed il Moderato»
Joanne Lunn, Sopran
Charles Daniels, Tenor
Peter Harvey, Bass
Chor und Orchester der J.S. Bach-Stiftung St. Gallen
Leitung: Rudolf Lutz

Franz Xaver Wolfgang Mozart: Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur op. 14
Howard Shelley, Klavier
Sinfonieorchester St. Gallen
Leitung: Howard Shelley

John Dowland: Lachrimae antiquae (Bearbeitung für Akkordeon und Zither)
György Ligeti: 5 Sätze aus der Musica ricercata (Bearbeitung für Akkordeon und Zither)
Viviane Chassot, Akkordeon
Martin Mallaun, Zither

William Walton: Cellokonzert
Christian Poltéra, Cello
Orquestra Sinfônica do Estado de São Paulo
Leitung: Frank Shipway

Felix Mendelssohn: Hebriden-Ouvertüre op. 26
Musikkollegium Winterthur
Leitung: Douglas Boyd

Redaktion: David Schwarb