The Deslondes: Americana aus New Orleans

Die beiden Gründungsmitglieder des Quintetts stammen zwar aus dem Pazifischen Nordwesten, aber New Orleans wurde zur neuen und stilistisch befruchtenden Heimat: The Deslondes spannen auf ihrem Debut einen weiten Bogen von Rhythm and Blues über Country und Folk zu Rock'n'Roll und Cajun.

Fünfköpfige Band kommt einen Weg entlang dem Betrachter entgegen..
Bildlegende: Eine Strasse in Louisiana gab der Band The Deslondes den Namen. Sarrah Danziger

Geübt wurde in einem seit Hurricane Katrina verlassenen Schulhaus im Lower Ninth Ward-Stadtteil; die Deslonde Street gab ihnen den Bandnamen. «Country Special» serviert die ganze musikalische Palette der Band und garniert sie mit ihren Seelenverwandten und weiteren Perlen aus Louisiana - 10 Jahre nach Katrina.

Ausserdem: Der Abschied von Produzentenlegende Billy Sherrill. Der «Architekt» von Nashvilles geschliffenem «Countrypolitan Sound» von den 1960er bis in die 1980er-Jahren starb am 4. August 78-jährig. Tammy Wynette, George Jones, Charlie Rich, Tanya Tucker, Johnny Paycheck etc.: Ihre Klassiker tragen allesamt Sherrills Handschrift.

Gespielte Musik

Moderation: Christoph Schwegler, Redaktion: Geri Stocker