Tribut für Nashville-Legende Hank Cochran

Die Country-Geschichte seit den 60er Jahren wäre ohne die Song-Klassiker aus der Feder von Hank Cochran um vieles ärmer. Zwei Jahre nach seinem Tod hat ihm sein junger Freund Jamey Johnson mit «Living for a Song: a Tribute to Hank Cochran» ein würdiges Denkmal gesetzt.

Jamey Johnson an der Academy of Country Music Honors show in Nashville.
Bildlegende: Jamey Johnson an der Academy of Country Music Honors show in Nashville. Keystone

Cochrans Country-Vermächtnis ist beeindruckend: Gegen 30 Top Ten-Hits in vier Jahrzehnten, darunter «I Fall to Pieces» und «Shes Got You» für Patsy Cline, «Make the World Go Away» für Ray Price, «The Chair» für George Strait oder «Set ‘em Up Joe» für Vern Gosdin.

Für seine neuen Versionen von Cochrans Klassikern konnte Jamey Johnson einige der grössten Stars gewinnen: Alison Krauss, Vince Gill, Merle Haggard, Ray Price, Emmylou Harris, George Strait.

«Country Special» mixt die neuen Versionen mit Original-Hits.

Gespielte Musik

Moderation: Christoph Schwegler, Redaktion: Geri Stocker