Omelette mit Hackfleisch

Das Fleisch vom Alpenrind ist in der Küche vielseitig verwendbar. In gehackter Form eignet es sich als Füllung für Omeletten. Margrit verfeinert das Hackfleisch gerne mit Karotten und gehackten Tomaten.

Video «Margrits Alpenküche: Omelette mit Hackfleisch» abspielen

Margrits Alpenküche: Omelette mit Hackfleisch

0:35 min, vom 24.6.2013

Zutaten für 4 Personen

  • 200g Mehl
  • 2dl Alpmilch
  • Gesottene Alpbutter (Bratbutter)
  • 2dl Wasser
  • 4 Eier
  • 1 TL Salz
  • 500g Hachfleisch vom Alpenrind
  • 2 Rüebli, geraffelt
  • 1 Büchse Pelati

Zubereitung Omeletten

  • Mehl in eine Schüssel geben
  • Salz beifügen
  • Eier, Alpmilch und Wasser in einem Massbecher gut mischen
  • Die Masse dem Mehl beigeben und anrühren
  • Bratpfanne erhitzen und gesottene Alpbutter darin zerfliessen lassen
  • jeweils ca. 1 Suppenkelle Omelette-Teig in die Bratpfanne giessen und auf beiden Seiten anbraten, bis die Omelette goldgelb ist
  • fertige Omeletten auf feuerfestem Teller im Ofen bei ca. 100°C warmhalten

Zubereitung Hackfleisch-Sauce

  • Bratpfanne erhitzen und gesottene Alpbutter darin zerfliessen lassen
  • Hackfleisch in die Pfanne geben
  • auf hohem Feuer anbraten
  • die klein gehackten Rüebli hinzugeben und mit anbraten
  • nach Belieben Zwiebeln hinzufügen
  • mit Wasser ablöschen und Hitze reduzieren
  • Pelati beifügen und abschmecken
  • zugedeckt köcheln lassen
  • das Hackfleisch in die Mitte der Omelette geben, rollen und servieren

Margrits Tipp

Omelette mit Hackfleisch

Bildlegende: Omelette mit Hackfleisch SRF/Tina Sturzenegger

Wenn zu wenig Hackfleisch vorhanden ist, kann man die Füllung auch mit Haferflocken strecken. Diese verklumpen beim Kochen und werden dadurch in der Konsistenz genauso wie «Ghackets».