Ribelmais - Das Rezept von Ueli

Der Ribel ist ein einfaches Maisgericht und war lange Zeit das Hauptnahrungsmittel der Bevölkerung im Rheintal. Mit dem Einzug des Wohlstandes verschwand er aber aus den heimischen Küchen. Wenn Ueli für einmal das Kochen übernimmt, setzt er aber gerne auf das einfach zubereitete Traditionsgericht.

Video «Margrits Alpenküche: Ribelmais» abspielen

Margrits Alpenküche: Ribelmais

0:57 min, vom 24.6.2013

Zutaten für 4 Personen

  • 500g Rheintaler Ribelmais (eine spezielle Maissorte, die in regionalen Geschäften erhältlich ist)
  • 3dl Alpmilch
  • 3dl Wasser
  • 1 gestrichener EL Salz
  • Gesottene Alpbutter (Bratbutter)
  • 25 bis 50g Butter
  • 2 EL Zucker

Zubereitung

  • Ribelmais in eine Schüssel geben
  • Alpmilch, Wasser und Salz aufkochen
  • Pfanne vom Herd nehmen und den Ribelmais beifügen
  • mindestens 3 Stunden zugedeckt quellen lassen
  • gesottene Alpbutter in einer Bratpfanne erhitzen
  • Maismasse beigeben und bei stetigem Umrühren auf mittlerer Hitze rösten, bis die entstehenden «Ribel» (Krümelchen) goldgelb sind. Zwischendurch einige Minuten stehen lassen, damit der Ribel feucht bleibt.
  • Zucker beifügen und umrühren

Uelis Tipp

Ribelmais

Bildlegende: Ribelmais SRF/Tina Sturzenegger

Der Ribelmais schmeckt hervorragend zu Milchkaffee, kann aber auch zusammen mit Apfelmus serviert werden.