Josef Engesser – Seekrank mit dem Schiff nach Sydney

Josef und Barbara Engesser kamen vor 50 Jahren auf abenteuerliche Weise nach Sydney. Fünf Wochen lang reisten die beiden frisch Verliebten mit dem Schiff über Rotterdam, London, Panama, Tahiti nach Sydney Australien. Eine Reise, die Josef auf den Magen schlug: «Ich war seekrank und grün im Gesicht!»

Josef und Barbara Engesser stehen vor ihrem Haus in Sidney.
Bildlegende: Josef und Barbara Engesser sind auch nach 50 Jahren ein glückliches Paar. zVg

Heute lacht Josef Engesser, wenn er sich an die Auswanderung vor 50 Jahren erinnert: «Unser Viererzimmer war zuunterst im Bug, mir war wochenlang schlecht!» Doch das Leid war schnell vergessen. Der gelernte Gürtler aus Wittenbach (SG) fand rasch Arbeit in einer Fabrik. Sein präzises Handwerk nach Schweizer Manier war sehr gefragt.

Grosse Rasselbande

Auf die Familie legt der 74-Jährige grossen Wert. Und gross ist sie auch, die Familie Engesser: Vier Söhne und zehn Enkelkinder sind sein ganzer Stolz: «Das Familienleben ist mir sehr wichtig und die Liebe zu meiner Frau hat bis heute gehalten.» Und auch die Liebe zur Schweizer Kultur. In Sydney wird nämlich gejodelt. Seit fünf Jahren führt Josef Engesser einen Schweizer Jodlerchor an: «Schon als Bub sang ich in Wittenbach im Chor.» Ein grosses Stück Heimat lebt in Sydney weiter.

Gespielte Musik

Moderation: Mike La Marr, Redaktion: Pascale Folke