Rico Picenoni aus Dubai – Weltenbummler nach Schweizer Manier

Eigentlich könnte er ein spannendes Buch über all seine Stationen im Leben schreiben. Schon als fünf Wochen altes Baby nahmen die Eltern Rico Picenoni mit nach Douala, der grössten Stadt von Kamerun.

Rico Picenoni lebt seit fünfeinhalb Jahren in Dubai.
Bildlegende: Rico Picenoni lebt seit fünfeinhalb Jahren in Dubai. zvg

In den 1980er Jahren war sein Vater in der grössten Stadt Kameruns für die Swissair stationiert. Danach lebte Rico Picenoni als kleiner Bub in Riad, der Hauptstadt Saudi Arabiens.

Die Grundschule besuchte Rico Picenoni in Atlanta, im US-Bundesstaat Georgia. Als Teenager lebte er in Isreal und absolvierte die Highschool an der American International School.

Rico Picenoni wuchs mehrsprachig auf und lebte gerade mal vier Jahre in der Schweiz. Er besuchte dort die «Ecole Hotelière de Lausanne», die er 2005 abschloss. Und trotzdem schlägt sein Herz in Schweizer Manier. Die Kultur und die Mentalität sind ihm geblieben und er gibt zu: «In den letzten Jahren habe ich gemerkt, dass es mir immer schwerer fällt, mich zu verabschieden, wenn ich in der Schweiz zu Besuch war».

Seit fünfeinhalb Jahren arbeitet und lebt der 30-Jährige in Dubai und ist im Finanzbereich einer grossen arabischen Hotelkette tätig. «Dubai boomt und ist bizarr. Restaurants und Nachtclubs spriessen wie Pilze aus dem Boden und das Nachtleben pulsiert. Dennoch freue ich mich immer wieder in meine Heimat nach Champfèr im Engadin zurück zu kehren.»

Gespielte Musik

Moderation: Mike La Marr, Redaktion: Pascale Folke