«Herr Gress, welches Talent hätten Sie denn gerne?»

Gilbert Gress, Sven Epiney, Christa Rigozzi und DJ BoBo: Die vier Juroren von «Die grössten Schweizer Talente» werden im Dezember bei den Aufzeichnungen die unterschiedlichsten Talente bewerten. Doch welche Talente haben sie eigentlich selber? Und welche nicht? Wir haben nachgefragt.

Mit Gilbert Gress, Sven Epiney, Christa Rigozzi und DJ BoBo sitzen ganz viele unterschiedliche Talente am Jury-Pult von «Die grössten Schweizer Talente». Doch welche sind eigentlich ihrer Meinung nach ihre grössten Talente?

Reden, Schlemmen, Talente entdecken

Christa Rigozzi sieht ihre Stärke vor allem im Kommunizieren: «Ich unterhalte gerne ein Publikum.» Zweifellos kann das auch Juror Sven Epiney als erfahrener Moderator äusserst gut. Doch er hat noch ganz andere Fähigkeiten: «Ich habe ein mittelgrosses Talent im Dessert machen und das grösste Talent bin ich im Dessert essen», meint er verschmitzt.

Gilbert Gress sieht sein grösstes Talent vor allem darin, das grösste Talent zu entdecken: «Das war schon als Fussballtrainer so, dass ich junge Leute aus der Akademie entdeckte. Und das könnte jetzt auch in dieser Sendung mein Talent sein.» DJ BoBo dagegen meint bescheiden: «Ich habe viele kleine Talente, aber keines, das herausragt. Ich bin ein Allround-Talent.»

Musik als Wunschtalent

Einig sind sich alle vier darin, welche Talente sie gerne hätten. Musik und Gesang steht bei allen Juroren hoch im Kurs. Sven Epiney und Christa Rigozzi würden gerne selber ein Instrument spielen können. Christa Rigozzi hat sogar eine ganz klare Vorstellung, welches: «Am liebsten wäre ich Schlagzeugerin.»

DJ BoBo hats eher mit dem Singen: «Ich würde gerne die Töne, die ich im Kopf habe, genau so akustisch von mir hören, wie ich sie mir vorstelle. Doch das Talent bleibt wohl Mariah Carey vorbehalten.»

Gilbert Gress: «Zum Singen fehlt mir leider das Talent»

Auch Gilbert Gress würde gerne richtig singen können. Doch leider fehlt ihm das Talent, wie sich bei einem Gesangsversuch in der Kirche zeigte: «Die Leute fingen an, sich umzudrehen. Und meine Frau sagte zur mir: 'Hör auf, du singst total falsch.'»

Die vier Juroren von DGST im Porträt

Bildlegende: Sitzen ab Dezember gemeinsam am Jury-Pult DJ BoBo, Christa Rigozzi, Gilbert Gress und Sven Epiney. SRF

Schon bald kann sich die Jury mit ganz vielen verschiedenen Talenten befassen – an den Casting-Aufzeichnungen der 3. Staffel von «Die grössten Schweizer Talente» im Dezember.

Tickets für die Aufzeichnungen im Theater 11 in Zürich-Oerlikon können Sie jetzt bestellen.

Talente können sich noch bewerben

SRF 1 strahlt die neue Staffel ab dem 21. Februar 2015 auf SRF 1 aus. Die Castingphase läuft auf Hochtouren. Nach wie vor können sich interessierte Talente unter srf.ch/dgst bewerben und an den Castings teilnehmen.