Ärgerlicher Kaltlufttropfen

Diese Woche sorgte ein sogenannter Kaltlufttropfen für unbeständiges Schauerwetter und für tiefe Temperaturen.

Ein sogenannter Kaltlufttropfen ist isolierte Kaltluft in einer Höhe zwischen 5000 und 10'000 Metern über Grund. - Normalerweise liegt die Höhenkaltluft im Norden durch den Jet-Stream abgetrennt von der wamen Luft im Süden. Da der Jet-Stream aber nicht eine Linie ist, sondern sich in starken Wellenlinien bewegt stösst Kaltluft immer wieder auch weit nach Süden vor. Im Extremfall verliert sie im Norden den Anschluss an den Kaltluftkörper und auch an den Jet-Stream. Dann "eiert" die Kaltluft irgendwo ziellos in der Warmluft herum, bis sie von der Seite her erwärmt wird.

Autor/in: Felix Blumer, Moderation: Marietta Tomaschett, Redaktion: SRF METEO