Die neue Generation Wettermodelle

Der staatliche Wetterdienst hat anfangs Monat ein neues, hochauflösendes Wettermodell eingeführt und verspricht sich jetzt eine Verbesserung der Prognosequalität. Bei SRF METEO läuft bereits seit Juni 2015 so ein Modell mit verblüffenden Ergebnissen.

Seit anfangs Monat verfügt MeteoSchweiz nun über ein Wettermodell mit einer Auflösung von 1,1 Kilometer. Damit soll die Prognosequalität steigen. SRF METEO macht bereits seit Juni 2015 Erfahrungen mit einem 1 Kilometer-Modell. Vor allem beim Wind sind die Ergebnisse sehr gut bei Niederschlag und Bewölkung ist aber nur bedingt eine Steigerung der Prognosequalität zu finden. Dies hat einerseits mit der Genauigkeit der Eingangsgrössen aus dem kontinentalen Modell zu tun und anderseits auch mit dem Umstand, dass die Bodendaten zu wenig genau bekannt sind.

Autor/in: Felix Blumer, Moderation: Stefan Siegenthaler, Redaktion: SRF METEO