Hitze und Trockenheit

Auch in dieser Woche stiegen die Temperaturen wieder bis 37,5 Grad. Allerdings wird auch die Trockenheit immer mehr zum Problem. Dabei spielen nicht nur die fehlenden Niederschläge eine Rolle, sondern auch die nahezu maximale Verdunstung.

In zahlreichen Kantonen gilt ein Feuerverbot und an vielen Orten ist die Waldbrandgefahr gross oder sogar sehr gross. Dies hat nicht nur mit dem fehlenden Regen zu tun, sondern auch mit der fast maximalen Verdunstung. Diese hängt nicht nur vom strahlenden Sonnenschein ab, sondern hat auch viel mit der Luftfeuchtigkeit zu tun. In der meist trockenen Luft ist das Potential der Verdunstung sehr hoch. Kommt dazu, dass oft ein starker Wind bläst, was die Verdunstung noch zusätzlich erhöht. - Fällt im November während Wochen kein Regen, ist das meist kein Problem. In die Nebelluft, die nahezu gesättigt ist, kann nichts verdunsten und so trockenen die Böden im Winter kaum aus.

Autor/in: Felix Blumer, Moderation: Mike La Marr, Redaktion: SRF METEO