Schon 36,2 Grad im Juni

Am Pfingstmontag wurden 36,2 Grad in Sitten gemessen. Das ist die höchste im Juni im Wallis gemessene Temperatur. Auch sonst gab es an vielen Orten lokale Höchstwerte für den Juni.

Seit einer Woche herrscht im Wallis grosse Hitze. Täglich wurde die 30 Gradmarke überschritten. Der absolute Höchstwert wurde am Pfingstmontag mit 36,2 Grad gemessen. Am 18. Juni 2013 wurde exakt der gleiche Wert registriert, heisser war es im Juni aber im Wallis noch nie. Auch sonst wurden am Montag Temperaturen verzeichnet, wie es sie zu dieser Jahreszeit noch nie gab. Ursache für diese frühe Hitze war, dass in allen Luftschichten heisse Luft aus südlichen Richtungen zu uns floss. Sehr spektakulär war vor allem auch der Wärmevorstoss auf den Bergen. Selbst auf dem Jungfraujoch gab es zweistellige Plusgrade.

Autor/in: Felix Blumer, Moderation: Joelle Beeler, Redaktion: SRF METEO